Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Kraft-Quelle-Baum

Sankt Johann am Wimberg, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4172 Sankt Johann am Wimberg
Zielort: 4172 Sankt Johann am Wimberg

Dauer: 18h 28m
Länge: 60,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.796m
Höhenmeter (abwärts): 1.803m

niedrigster Punkt: 518m
höchster Punkt: 924m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA

Auf Du und Du mit unseren Bäumen

Der rund 59 km lange Rundwanderweg widmet sich dem Thema „Baumheilkunde“. Einunddreißig Tafeln informieren über die Heilkraft, Mythologie und Wirkungen der Bäume. Grundsätzlich heilt die Baumheilkunde mit der Lebenskraft der Bäume. Pflanzenteile werden aber auch in der Volksheilkunde, Homöopathie, Bachblütentherapie und natürlich in der Traditionellen Europäischen Medizin verwendet. 

Das Eichenblatt wurde zum Symbol des Weges gewählt, da die Eiche für Kraft und Ausdauer steht. 

Der Rundwanderweg mit einer Gesamtlänge von etwa 59 km ist optimal in drei Tagen mit Etappen von rd. 20 km zu gehen. Wer möchte, kann den Weg natürlich auch in zwei Tagen wandern. Nächtigungsmöglichkeiten entlang der Strecke bieten die Möglichkeit zu einer individuellen Einteilung der Wanderung. Wer lieber nur bei einem Unterkunftgeber übernachten möchte, der kann sich mit dem Taxi zum jeweiligen Ausgangspunkt bringen oder vom jeweiligen Endpunkt der Etappen abholen lassen.

Verschiedene Sehenswürdigkeiten laden immer wieder zu Besichtigungen und zum Verweilen ein. Zum Teil sind sie frei zugänglich, wie die Burgruine Waxenberg und der Wendenstein. Möchten Sie eine Führung und Besichtigung (Burg Piberstein, Denkmalhof Unterkagererhof) nehmen Sie bitte vorher Kontakt mit den zuständigen Betreibern auf und vereinbaren einen Termin. Der Altarraum der Waldkapelle Maria Rast ist von außen einsehbar. Rund fünf Minuten entfernt von der Waldkapelle – folgen Sie der Beschilderung - befindet sich die Quelle des “Heiligen Wasser”, das vor allem bei Augenleiden helfen soll. Das Wasser entspringt aus dem Schoss einer Marienfigur in einem hölzernen Quellenhäuschen.
Auf dem Weg verteilt, entstanden 2019 fünf Rastplätze: "Am Pesenbach", "Des Wissens", "In der Wiese", "Im Schatten der Buche" und "Mit Weitblick". Diese wunderschönen Plätze laden ein zum Verweilen und die Natur mit allen ihren Geräuschen und Gerüchen in sich aufzunehmen. Als Erinnerung an diesen Moment, darf sich jeder gerne eine Postkarte die in einem Kästchen vor Ort aufbewahrt sind, mit nach Hause nehmen.

Ausgangspunkt: Der Wegeinstieg ist überall möglich. Zu beachten ist lediglich, dass die Beschilderung des Rundwanderweges nur in einer Richtung - und zwar gegen den Uhrzeigersinn - erfolgt. Folgen Sie der Wegmarkierung. Empfohlen wird eine Wanderung von 3 Tagen.
Zielpunkt: Nachdem der Wegeinstieg überall möglich ist, ist auch das Ziel unterschiedlich. Zu beachten ist lediglich, dass die Beschilderung des Rundwanderweges nur in einer Richtung - und zwar gegen den Uhrzeigersinn - erfolgt. Folgen Sie der Wegmarkierung.

Details - Wandern
  • Themenweg
Erreichbarkeit / Anreise

von Linz auf der B127 bis Gerling, Abzweigung rechts nach Herzogsdorf, weiter bis St.Johann
Mühlkreisbahn bis Bahnhof Neufelden - ca. 12km nach St.Johann
Die Tour kann aber auch in den umliegenden Orte begonnen werden.


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kraft-Quelle-Baum
4172 Sankt Johann am Wimberg

+43 7217 7155 - 13
baum@hansbergland.at
www.hansbergland.at
http://www.hansbergland.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Dorfstüberl Hoamatgfühl

Dorfstüberl Hoamatgfühl

St. Johann 13, 4172 Sankt Johann am Wimberg

+43 670 6004172
office@dorfstueberl.com
www.dorfstueberl.com

Gasthof Haudum

Gasthof Haudum

Rohrbacher Straße 2, 4184 Helfenberg

+43 7216 6248
office@haudum.at
www.haudum.at

Jausenstation Hansberg

Jausenstation Hansberg

Schlag 15, 4172 Sankt Johann am Wimberg

+43 664 4645332
jausenstation@hansberg.org
www.jausenstation-hansberg.at/

Landhotel Keplinger-Wirt

Landhotel Keplinger-Wirt

St. Johann 14, 4172 Sankt Johann am Wimberg

+43 7217 7105
keplinger.wirt@aon.at
www.keplingerwirt.at

Gasthof Haudum

Gasthof Haudum

Rohrbacher Straße 2, 4184 Helfenberg

+43 7216 6248
office@haudum.at
www.haudum.at

Landhotel Keplinger-Wirt

Landhotel Keplinger-Wirt

St. Johann 14, 4172 Sankt Johann am Wimberg

+43 7217 7105
info@keplingerwirt.at
www.keplingerwirt.at

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4172 Sankt Johann am Wimberg
Zielort: 4172 Sankt Johann am Wimberg

Dauer: 18h 28m
Länge: 60,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.796m
Höhenmeter (abwärts): 1.803m

niedrigster Punkt: 518m
höchster Punkt: 924m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA