Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

BergeSeen Trail Etappe 22: Rieder Hütte – Steinbach am Attersee

Gmunden, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4802 Ebensee
Zielort: 4853 Steinbach am Attersee

Dauer: 7h 0m
Länge: 16,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 650m
Höhenmeter (abwärts): 1.950m

niedrigster Punkt: 497m
höchster Punkt: 1.805m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA

Wegführung: Rieder Hütte – Grünalmkogel – Hochleckenhaus – Steinbach am Attersee

Von der Rieder Hütte zum Hochleckenhaus (5 bis 6 Stunden)
Dieser teilweise schwierig zu begehende Weg weist große Höhenunterschiede auf und sollte nur bei gutem Bergwetter begangen werden. Wenn noch viel Schnee liegt, kann die Wegfindung Probleme bereiten.

Von der Rieder Hütte geht es auf dem gut ausgebautem Weg Nummer 820  gegen Nordwesten bis zur Großen Eiblgrube, welche am südlichen Rand umgangen werden muss. Bald darauf kommt man zu einer Wegverzweigung. Rechts geht es hinauf zum Eiblgupf, 1813m.
Der Steig Nr. 820 geht links weiter zu einer mit HL beschrifteten Felsplatte. Hier kommt der unmarkierte und schwierig zu begehende Hirschluckensteig herauf. Weiter geht es in einem großen Bogen um den felsigen und mit Latschen bewachsenen Brunnkogel herum bis zu einer Quelle. Ab da wird der Weg wieder etwas mühsamer, wobei der Aufstieg durch Latschengassen und Karrenfelder zum 1827m hohen Grünalmkogel folgt. Der höchste Punkt des Grünalmkogels wird auf der nördlichen Seite umgangen. Ab dort führt der Weg entlang eines schmalen Steiges über den südwestlichen Rücken längere Zeit bergab, bis die Pfaffengrabenhöhe, 1691m, erreicht wird.

Der Steig wendet sich nun in die nordwestliche Richtung und es folgt ein längerer Abstieg in den Pfaffengraben, 1354m. Direkt auf der anderen Seite muss die gleiche Höhendistanz wieder hinaufgestiegen werden, bis man nördlich des Jagerköpfls zu einem Wegweiser kommt. Von der rechten Seite kommt direkt der Schafluckensteig vom hinteren Langbathsee herauf. Ab da ist es nicht mehr weit, da das Hochleckenhaus bereits von der Ferne gut ersichtlich ist. Das Hochleckenhaus wurde auf einer besonderen und aussichtsreichen Kuppe errichtet und gehört der Alpenverreinssektion Vöcklabruck.

Vom Hochleckenhaus nach Steinbach am Attersee (2 Stunden)

Es folgt ein beliebter Weg mit toller Aussicht und die schroffen Türme der Adlerspitzen.
Vom Hochleckenhaus geht der Weg Nummer 820 weiter über die Almwiesen gegen Westen zur Grießalm, wo eine Wegzweigung folgt. Der Weg 820 führt nun nach links weiter in die Richtung Brennerin, jedoch geht die Wanderung nach Steinbach am Attersee weiter auf dem Weg Nummer 823, also nach rechts runter zum Antoniusbründerl. Weiter geht es auf einem mit Schotter belegtem Pfad in mehreren Kehren zur Hohen Rast und später auch weiter zur Niederen Rast (schöne Ausblicke auf die Adlerspitzen), bis schließlich eine weiter Wegzweigung erreicht wird.

Hier mündet von rechts kommend der Valerieweg (2. Etappe des Salzkammergut BergeSeen-Trails). Nun geht der Weg nicht gerade weiter, sondern nach links auf den Valerieweg, bis die nächste Einmündung des Weges Nummer 822 folgt. Rechts zur Aubodenhütte runter und danach kurz geradeaus und dann vorerst links, aber dann gleich wieder rechts abbiegen und auf breitem Weg hinab bis zu den ersten Häusern der Ortschaft Kaisigen. Weiter geht es auf einer Asphaltstraße ins Ortszentrum von Steinbach am Attersee.

Ausgangspunkt: Rieder Hütte (Feuerkogel)
Zielpunkt: Steinbach am Attersee

Attersee Taxi Gebetsroither

Ein Anruf genügt +43 (0) 650 740 22 25 und wir bringen Sie sicher an Ihr Ziel und wieder nach Hause! Radtaxi - Mit unseren Fahrradanhängern können wir bis 20 Räder transportierenRufbus -  Unterach–Bad Ischl–UnterachKrankentransporte - Wir bringen Sie pünktlich zu Ihrem Termin beim...

Riederhütte

2 Matratzenlager mit je 14 Schlafplätzen, außerdem ein 6er Zimmer und ein 4er Zimmer. Reservierungen bitte telefonisch unter +43 (6133) 93013 oder per E-Mail unter alpenverein.ried@gmx.at

Erreichbarkeit / Anreise

Fahrt mit der Feuerkogel Seilbahn und Wanderung zur Rieder Hütte

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

BergeSeen Trail Etappe 22: Rieder Hütte – Steinbach am Attersee
Tourismusverband Ferienregion Traunsee
Toscanapark 1
4810 Gmunden

+43 7612 74451
info@traunsee.at
traunsee.salzkammergut.at
trail.salzkammergut.at
http://traunsee.salzkammergut.at
http://trail.salzkammergut.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4802 Ebensee
Zielort: 4853 Steinbach am Attersee

Dauer: 7h 0m
Länge: 16,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 650m
Höhenmeter (abwärts): 1.950m

niedrigster Punkt: 497m
höchster Punkt: 1.805m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA