©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Stefan Mayerhofer: Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.
Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.
  • Karte

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Postalm Klettersteig

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5350 Strobl
Zielort: 5350 Strobl

Dauer: 1h 55m
Länge: 2,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 441m
Höhenmeter (abwärts): 94m

niedrigster Punkt: 777m
höchster Punkt: 1.189m
Schwierigkeit: schwer
Kondition: mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
versicherter Steig, Wanderweg

powered by TOURDATA

In der wildesten Klamm im Gebiet rund um den Wolfgangsee befindet sich dieser luftige und auch die Psyche hohe Anforderungen stellende Klettersteig. Schwierigkeit C/D mit F Variante.



Aufstieg: Querung  zur  ersten  Seilbrücke,  35  m  lang  (Seufzerbrücke, der Name sagt alles), jenseits durch steiles Wald-gelände (Einstiegsquerungen) zur zweiten Seilbrücke, 15 m lang (Hangelbrücke),  dann  weiter  an  sehr  steilem  Fels  (Schwarzes  Loch, Höhlenquerungen) zur engsten Stelle der Klamm und mit gewagtem  Sprung  (Gattsprung)  auf  die  andere  Schluchtseite.  Nun  folgt  ein  ungemein  glattes  und  meist  nasses  Wandstück  (Spiegel), danach geht es steil und ausgesetzt in die Schlucht hin-unter. Über eine kurze Seilbrücke wird die Schlucht gequert und dann steigt man steil über die Schluchtkante hinauf in flacheres Gelände. Bald wird es aber wieder steil und durch die Karstquel-lenwand  kommt  man  hinauf  in  einen  schönen  Bergwald.  Der  Bergwaldsteig führt in Kehren hinauf, an Tümpeln und Wasser-fällen (Große und Kleine Badewanne, Kaskade) vorbei zur über-hängenden  Schlusswand  (Gamsleckenwand).  Hier  kann  nach  links  auf  schönem  Steig  unschwierig  aus  der  Schlucht  ausge-stiegen werden. Der Klettersteig geht jedoch rechts weiter und über zwei Überhänge, einem langen und luftigen Quergang und einem  anschließenden  Steilwandl  wird  der  vorläufige  Ausstieg  erreicht. Weiter geht es nun auf bequemem Steig bei herrlicher Aussicht immer an der Schluchtkante entlang, bis der Steig hinab zum Wieslerbach führt. Über eine kurze Seilbrücke wird der Bach gequert, dann folgt ein kurzes Wandl und man ist am Ausstieg angelangt. Von hier führt ein Wanderweg durch den Schnitzhof Wald hinauf und auf einem flachen Weg über Almgelände wird die  Postalmstraße  erreicht.  Nun  entweder  auf  der  Straße  nach  300  Metern  nach  rechts  zur  Bushaltestelle  oder  geradeaus  zur Schnitzhofalm.

Abstieg: wieder über die Alm zurück (15 Min.), dann links  auf  markiertem  Wanderweg  zur  Postalmstraße,  die  man  talwärts  300  m  verfolgt.  Bei  der  Braunalm  zweigt  man  rechts  ab  und  durch  Wald  kommt  man  auf  breitem  Weg  wieder  zur  Postalmstraße, die man abwärts bis zur Gamsfeldkehre und zum Klettersteig-Parkplatz verfolgt.




Ausgangspunkt: Postalmstraße bei der Kehre 2
Zielpunkt: Almkäserei Schnitzhof

Details - Klettersteig
  • Schwierigkeit nach Kurt Schall: sehr schwierig (D)
  • Beschreibung Zustieg: Von der Gamsfeldkehre (Anseilplatz) auf markiertem Steig anfangs abwärts, später waagerecht zum Beginn der Seilversicherungen.
  • Beschreibung Abstieg: Von der Schnitzhofalm den 1. Teil wie beim Aufstieg wählen, kurz die Postalmstraße entlang und bei der Braunalm den Postalmweg bis zum Klettersteigparkplatz gehen.
  • Dauer Klettersteig: 3 h
  • Dauer Abstieg: 1 h

Frühjahr, Sommer, Herbst - ganztägig

  • täglich geöffnet

Erreichbarkeit / Anreise

Von der B158 in Strobl Ost (Autohaus Resch) abfahren und in die Postalmstraße einmünden. Nach der Mautstation bis zur Kehre 2 fahren, dort befindet sich der Klettersteigparkplatz.

Parken
  • Parkplätze: 25
Parkgebühren

Gratis Parken, Maut € 6,00 pro Person.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Allgemeine Preisinformation

Eintritt frei.

  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Postalm Klettersteig
Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft
Moosgasse 275
5350 Strobl

+43 6137 8003
info@wolfgangsee.at
www.wolfgangsee.at
https://www.wolfgangsee.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

Postalmklamm Klettersteig

F-Ferrata auf dem Postalmklamm Klettersteig

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5350 Strobl
Zielort: 5350 Strobl

Dauer: 1h 55m
Länge: 2,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 441m
Höhenmeter (abwärts): 94m

niedrigster Punkt: 777m
höchster Punkt: 1.189m
Schwierigkeit: schwer
Kondition: mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
versicherter Steig, Wanderweg

powered by TOURDATA