Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Panoramarunde Guggenberg

Mondsee am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 5
Startort: 5310 Mondsee am Mondsee
Zielort: 5310 Mondsee am Mondsee

Dauer: 2h 31m
Länge: 7,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 297m
Höhenmeter (abwärts): 302m

niedrigster Punkt: 499m
höchster Punkt: 809m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA

Eine Runde über den Guggenberg mit traumhaften Ausblicken auf den Mondsee.

Östlich des Parkplatzes beginnt im Gosaugraben der Wanderweg Nr. 3 zur Hochalm. Diesem folgend erreichen wir die Mondseebergstraße und gehen einige Meter abwärts zum Döllerer-Marterl (Pos. 52) und Meindl-Bildstock (Pos. 53), dann folgen wir links dem Wiesenweg aufwärts. Wo wieder die Straße erreicht wird, ist die Abzweigung nach Manzberg wo sich das Feuerwehrhaus Tiefgraben (Pos. 55) und die Manzberger-"Kapelle" (Pos. 56) befinden. Die Runde führt an der Straße aufwärts zum Neuhäusl. Das Wilden-Kreuz (Pos. 60), die Grübler-Kapelle (Pos. 61) und der Mayrhofer-Bildstock (Pos. 62) liegen abseits des Hauptweges. Bei der Bushaltestelle zweigt links die Hochmoorstraße ab, markiert auch als Wanderweg Nr. 6. Ab dem Koglerbinder-Bildstock (Pos 70).  gehen wir durch den Wald abwärts und auf der Straße durch Berg zurück ins Ortszentrum.

Ausgangspunkt: Parkplatz Zentrum Mondsee
Zielpunkt: Parkplatz Zentrum Mondsee

Details - Wandern
  • Themenweg

  • täglich geöffnet

Achleitner-Bildstock

Achleitner-Bildstock

​1992 errichtete Herr Michael Achleitner in seinem Garten am Hochmoor als Dank für die Gesundheit in der Familie den Bildstock. Sein Sohn Michael half beim Mauern fest mit. Den Dachstuhl baute Herr Adolf Dicker, das Dach mit dem Kreuz stammt vom Bruder Georg Rauchenschwandtner.​Die...

Appel-Bildstock

Appel-Bildstock

​Der Bildstock am ehemaligen Vockenhubergut wurde von Dr. Peter Appel, der das Anwesen erworben hatte, um 1980 für die Familie und als Gedenkstätte für die verstorbenen Familienangehörigen errichtet.  ​Er ist der Mutter Gottes geweiht.Seit 1996 gehört das Gut samt Bildstock der...

Buchschartner-Kapelle

Buchschartner-Kapelle

​Die Kapelle erinnert an Matthias Steinbichler, der am 3. Dezember 1896 beim Laubheuen tödlich verunglückte.  Wahrscheinlich wurde die erste Kapelle hier knapp nach diesem Ereignis - um 1900 – errichtet. 1998 waren eine gründliche Renovierung und die Erneuerung des Dachstuhles...

Döllerer-Marterl

Döllerer-Marterl

​Das Marterl erinnert an Johann Döllerer, der am 23. Jänner 1931 im 35. Lebensjahr im Wald tödlich verunglückte. ​Der Unfall ereignete sich im Hagerer Moos abseits von begangenen Wegen. Um 2000 fand August Meindl das desolate Marterl auf der Forststraße beim Egger. Die näheren...

Egger-Meindl-Bildstock

Egger-Meindl-Bildstock

​Ein Bildstock bestand hier sicher vor 1900. Der erste Bildstock war etwas größer. Als er zu sanieren war, wurde er in der verkleinerten Art errichtet.​ ​2006 erwarb die Familie Meindl das Eggergut und baute das Haus um.Der Bildstock war so desolat, dass er vom Fundament auf erneuert...

Ehrschwendtner-Marterl

Ehrschwendtner-Marterl

​Das liebevoll gestaltete und sorgsam gepflegte Marterl erinnert an das tragische Ereignis am 3. August 2009.  ​Bernhard Ehrschwendtner, Landschaftsgärtner, war im Auftrag seiner Firma  hier mit  Baumschneidearbeiten in ca. 12 m Höhe beschäftigt. Die eigens dafür mit einem Fahrer...

Feuerwehrhaus Tiefgraben

Feuerwehrhaus Tiefgraben

​Die Freiwillige Feuerwehr Tiefgraben wurde 1931 gegründet. ​Eine erste Zeugstätte gab es 1950. Das jetzige Feuerwehrhaus wurde am 6. Mai 1990 eingeweiht. Das Gemälde stammt von der Malerei Schneeweiß in Straßwalchen.​

Gaderer-Marterl

Gaderer-Marterl

​Das Marterl neben der neuen „Koglerbinder-Aussicht“ erinnert an den plötzlichen Tod des Elektromeisters Matthias Gaderer(*16. 9. 1950 - + 31. 7. 2007).Bei der Heuernte erlitt er hier einen Herzanfall und starb. ​Bei der Arbeit um das täglich Brot kam leis und rücksichtslos der...

Grübler-Kapelle

Grübler-Kapelle

​Georg und Josefa Handl ließen die Kapelle 1958 als Dank für die Heimkehr von Georg Handl vom Krieg errichten. ​Es ist eine Marienkapelle. Heute noch werden dort im Mai an Sonn- und Feiertagen Maiandachten gehalten. Früher wurde auch ein Maikranz angebracht. An Gedenktagen und an...

Hemetsberger-Kreuz

Hemetsberger-Kreuz

​Das Kreuz ließ Herr Max Hemetsberger aufstellen. 1993 hatte er im Alter von 36 Jahren einen Herzinfarkt erlitten. Aus Dankbarkeit für die Wiedererlangung seiner Gesundheit errichtete er das Kreuz am Wegrand.

Koglerbinder-Bildstock

Koglerbinder-Bildstock

​Dieser Bildstock stand ursprünglich etwas weiter westlich. Hier war der bekannte Rastplatz „Koglerbinder-Aussicht“ am Wanderweg von Mondsee zum Hochmoor. ​Als der Bauernhof an Herrn Gaderer verkauft wurde, verlegte man den Aussichtsplatz an die Straße oberhalb des Gutes. Der...

Lederberger-Bildstock

Lederberger-Bildstock

​Alois Mühlbacher (Lederberger, gestorben 2007) errichtete den Bildstock als Dank an die Gottesmutter für die Heimkehr aus dem 2. Weltkrieg. ​Betreut wird dieses Zeichen des Glaubens und der Marienverehrung jetzt von seiner Tochter Anna Schindlauer

Manzberger-'Kapelle'

Manzberger-'Kapelle'

​Gebaut wurde dieses Zeichen des Glaubens nach dem 1. Weltkrieg als Dank für die Heimkehr.  ​Es ist ein Ort der Marienverehrung. Das Kreuz wurde später eingefügt. Die ursprüngliche  Lourdes-Statue, die restaurierungsbedürftig war, wurde 2013 durch eine neue ersetzt.In den 90er Jahren...

Mayrhofer-Bildstock

Mayrhofer-Bildstock

Franz Mayrhofer, Eibesberger, ließ Ende der 40er Jahre am Eingang zum Hausgartl den Bildstock aus Dankbarkeit errichten, wie die Inschrift bezeugt:​Als Dank der Gottesmutter für glückliche HeimkehrFamilie Mayrhofer ​Sein Sohn und derzeitiger Bauer, Johann Mayrhofer,  erinnert sich,...

Meindl-Bildstock

Meindl-Bildstock

​August Meindl errichtete diesen Bildstock als Dank für den gut gelungenen Hausbau und um den Eingang zu verschönern. Er schreibt dazu:„Wir danken unserem Herrgott nach dem überaus schwierigen Hausbau für unfallfreies Arbeiten und setzen hier bei der Einfahrt diesen Bildstock.“​Am...

Oberreinthaler-Bildstock

Oberreinthaler-Bildstock

​Den Bildstock baute 1964 der Vater vom Oberreinthaler als Dank für den unfallfreien Stallbau. ​Ursprünglich war er mit einem Betonkreuz geziert, doch dieses fiel sehr bald den Fußball spielenden Söhnen und Nachbarkindern zum Opfer. Die Familie verehrt die Gottesmutter sehr, deshalb...

Parkplatz Mondsee Zentrum

Parkplatz Mondsee Zentrum

Einer der vielen Gratisparkplätze in Mondsee.

Rauchenschwandtner-Kreuz

Rauchenschwandtner-Kreuz

​Das Kreuz war ein Geschenk an Herrn Rauchenschwandtner zum 50. Geburtstag im Jahr 2008. Es steht beim Haus an der Hochmoorstraße als Zeichen des Dankes für alles Schöne und Gute, das die Familie erleben durfte.Gesegnet wurde es von Pf. Paul Rauchenschwandtner, einem Verwandten der...

Reitinger-Madonna

Reitinger-Madonna

Die Familier Reitinger zog 1986 in das Haus Nr. 81 am Mondseeberg ein. ​Zu Herrn Reitingers Elternhaus in St. Roman bei Schärding gehörte eine Hauskapelle. Eines Morgens war Herrn Reitinger klar, dass er in seinem Anwesen einen Platz für eine Heiligenstatue bereitstellen wollte. Die...

Schröcker-Bildstock

Schröcker-Bildstock

​Den liebevoll gestalteten Bildstock beim Haus Am Berg 12 errichtete der Hausbesitzer anlässlich seiner schweren Erkrankung.  ​Der Text mahnt zu mehr Achtsamkeit füreinander:„Ein bisschen mehr Liebe und weniger Streit,ein bisschen mehr Freude und weniger Leid!Ein bisschen mehr Blumen...

Wilden-Kreuz

Wilden-Kreuz

​Das Kreuz wurde 2011 am Wanderweg auf den Mondseeberg errichtet (Weg zur Radstatt und zur Hochalm). Herr Ing. Hans Wilden siedelte sich 2010 am Mondseeberg an. Das ehemalige Gasthaus Hauberg wurde abgetragen, das Bauernhaus mit größter Achtung vor dem Bodenständigen renoviert. Nach...

Erreichbarkeit / Anreise

Die Tour startet und endet am Parkplatz Zentrum in Mondsee. Bitte der Beschilderung/Parkplatzleitsystem folgen. 

Parken
  • Parkplätze: 150
  • Busparkplätze: 4
Parkgebühren

kostenlos

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Haustiere erlaubt
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Panoramarunde Guggenberg
Pfarre Mondsee
Kirchengasse 1
5310 Mondsee am Mondsee

+43 6232 4166
pfarre.mondsee@dioezese-linz.at
www.pfarre-mondsee.com
http://www.pfarre-mondsee.com

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 5
Startort: 5310 Mondsee am Mondsee
Zielort: 5310 Mondsee am Mondsee

Dauer: 2h 31m
Länge: 7,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 297m
Höhenmeter (abwärts): 302m

niedrigster Punkt: 499m
höchster Punkt: 809m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA