Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Orte des Glaubens: Am Helenenweg zur schönen Aussicht

Mondsee am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 14
Startort: 5310 Mondsee am Mondsee
Zielort: 5310 Mondsee am Mondsee

Dauer: 2h 9m
Länge: 7,8 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 130m
Höhenmeter (abwärts): 127m

niedrigster Punkt: 488m
höchster Punkt: 572m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA

Vom wildromantischen Helenental zu tollen Aussichten über den Mondsee.

Bei der Blumenhandlung Steininger beginnt der Wanderweg zur Erlachmühle (Hierzenbergerstraße - Helenenweg). Von dort folgen wir der Vogelsangstraße aufwärts in Richtung Panoramahotel Leidingerhof, vor diesem benützen wir den Wiesenweg in Richtung Gasthaus Ölgraben. Wieder auf der Asphaltstraße gehen wir links zur Autobahnüberführung und zur Thalgaustraße. Von dieser zweigen die Straßen ab, die zur Buchinger-Kapelle am Golfplatz (Pos. 163) und zum Hinterstrasser-Bildstock (Pos. 165) führen. Am Gehweg entlang der Thalgaustraße geht es bergab bis links die Gaisbergstraße abzweigt. Auf dieser gelangen wir zur B 154 und diese querend zurück zum Ausgangspunkt.

Ausgangspunkt: Parkplatz beim Friedhof
Zielpunkt: Parkplatz beim Friedhof

Details - Wandern
  • Themenweg

  • täglich geöffnet

Buchinger-Kapelle

Buchinger-Kapelle

​Die Kapelle ist im Besitz der Fam. Stabauer. Sie wurde um ca. 1780 von Johann Stabauer, geboren in Innerschwand am Baumgartnerhof, gebaut. Im Jahr 1995 war eine gründliche Renovierung der Kapelle notwendig.  Der Dachstuhl wurde als Ganzes heruntergehoben, morsches Holz ausgewechselt...

Buchinger-Marterl

Buchinger-Marterl

​Weshalb und wann das Marterl an der Bundesstraße errichtet wurde, ist nicht bekannt.  Sicher bestand es bereits zu Beginn des vorigen Jahrhunderts. Früher führte hier der Weg vorbei. Als es vor Jahren reparaturbedürftig war, kümmerte sich  Herr Herbert Stabauer darum, ließ den...

Eligius-Kapelle

Eligius-Kapelle

​Im Jahr 1490 wurde das Hammerwerk errichtet. Bis ins 18. Jh. war das nächste Gebäude die Schönmühle. Dennoch breitete sich das große Feuer im Jahr 1774 bis hierher aus und vernichtete die Häuser. ​Die Kapelle besteht vermutlich erst seit der Neuerrichtung der Gebäude. Ursprünglich...

Erlachmühl-Kapelle

Erlachmühl-Kapelle

Georg Wenger heiratete 1852 Elisabeth Erlacher und war seither der Erlachmüller. 1866 nahm er an einem Taufmahl im Gasthof Leitnerbräu in Mondsee teil.  Im Rausche verwechselte er den „Fliegentod“ mit seinem Schnitzel. Fliegenpilze dienten damals noch allgemein als Mittel gegen die...

Florian Bild - Hierzenberger-Straße 32

Florian Bild - Hierzenberger-Straße 32

​Das Wohnhaus (ehemals zum Hammerwerk gehörend) fiel dem großen Brand 1774 zum Opfer. ​Nach dem Wiederaufbau wurde das Bild angebracht.Die Inschrift: „Heiliger Florian, schick uns das Wasser, behuet uns die Flamm“bringt zum Ausdruck, was den Menschen damals wichtig war:Wasser zum...

Haftinger-'Kapelle'

Haftinger-'Kapelle'

​Die „Kapelle“ liegt an einem alten Wallfahrerweg und ist im Besitz der Familie Wieser.  Über Grund und Zeit des ursprünglichen Baues ist nichts bekannt. Anlässlich der Renovierung im Jahr 1992 fand man allerdings im Dachstuhl die Jahreszahlen: 27. 10. 1912 und 15. 7. 39 eingraviert....

Hinterstrasser-Bildstock

Hinterstrasser-Bildstock

​Der Ursprung dieses Zeichens des Glaubens reicht in das Jahr 1932 zurück. Damals waren häufig Gäste aus Wien in unserer Gegend auf Urlaub. Ein Dienstmädchen erkrankte an Blinddarm, was in jener Zeit lebensbedrohlich war. Zum Dank für die Genesung ließ die Familie ein Marienbild auf...

Kreuz in der Zeller Ache

Kreuz in der Zeller Ache

​Der Überlieferung nach wurde der große Stein durch ein Hochwasser in die Mitte der Zeller Ache geschwemmt. August Meindl berichtete, dass das Kreuz 1905 zu Ehren der wohltätigen Fürstin Wrede errichtet wurde und dass der Weg entlang der Ache nach deren Tochter Helene benannt ist. ...

Marterl am Helenenweg

Marterl am Helenenweg

​Erst seit kurzem gibt es – wieder – ein Baummarterl beim Steg über die Zeller Ache. ​Frau Wieneroither sen. erinnert sich, dass früher einmal eine Statue des hl. Josef an einem Baum in der Nähe des Steges angebracht war. Nachdem der Baum gefällt war, hatte der hl. Josef einen Platz...

Mitterbauer-Kapelle

Mitterbauer-Kapelle

​Die Kapelle beim Mitterbauer stammt aus dem Jahr 1727. Die Chronik des Gutes reicht bis 1348 zurück.  Mathias Knupfer  vom Mosingergut wurde durch die Heirat 1718 hier Bauer. Zum Dank für die Genesung nach schwerer Krankheit ließ er die Kapelle errichten. Der Text unter dem...

Schmiedlechner-Kapelle

Schmiedlechner-Kapelle

Die Kapelle wurde wahrscheinlich um 1800 errichtet. Sie wird von Familie Meindl instand gehalten. ​Mehrmals waren Renovierungsarbeiten notwendig. Die Figuren und das Kreuz wurden im Laufe der Jahre erneuert. Die beiden Bilder an den Seitenwänden sind jedoch noch aus dem ältesten...

Schönmühl-Kapelle

Schönmühl-Kapelle

​Die Schönmühle bestand bereits im 17. Jahrhundert und wechselte sehr oft den Besitzer.  ​Es gibt keine Aufzeichnungen, wann die Kapelle errichtet wurde. Wie die Haftinger-Kapelle liegt sie am ehemaligen Wallfahrerweg, der von Westen nach Mondsee führte.1).Für die Familie...

Winkler-Bildstock

Winkler-Bildstock

​Der Zugang zum Bildstock ist nur während Betriebszeiten der Tischlerei möglich. ​Der Bildstock wurde aus Dankbarkeit dafür errichtet, dass der Bau unfallfrei abgeschlossen werden konnte. Die große Marienstatue war vorhanden. Die Andachtsstätte wird von der Familie sehr geschätzt. Es...

Erreichbarkeit / Anreise

Start und Ziel dieses Weges befinden sich beim Parkplatz Friedhof - bitte dem Parkleitsystem folgen. Danke!

Parken
  • Parkplätze: 100
  • Behinderten-Parkplätze: 2
Parkgebühren

kostenlos

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Orte des Glaubens: Am Helenenweg zur schönen Aussicht
Pfarre Mondsee
Kirchengasse 1
5310 Mondsee am Mondsee

+43 6232 4166
pfarre.mondsee@dioezese-linz.at
www.pfarre-mondsee.com
http://www.pfarre-mondsee.com

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

Erlachmühle

Erlachmühle

Vogelsangstraße 33, 5310 Tiefgraben am Mondsee

+43 6232 2578
erlachmuehle.mondsee@aon.at
www.erlachmuehle.at

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 14
Startort: 5310 Mondsee am Mondsee
Zielort: 5310 Mondsee am Mondsee

Dauer: 2h 9m
Länge: 7,8 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 130m
Höhenmeter (abwärts): 127m

niedrigster Punkt: 488m
höchster Punkt: 572m
Schwierigkeit:mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA