© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Stefan Mayerhofer: Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.
Familie beim Wandern, im Hintergrund der Dachstein.

BergeSeen 05 mit dem eMTB von Gosau nach Bad Aussee

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4824 Gosau
Zielort: 8990 Bad Aussee

Dauer: 5h 30m
Länge: 65,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.584m
Höhenmeter (abwärts): 1.461m

niedrigster Punkt: 508m
höchster Punkt: 1.502m
Schwierigkeit: leicht
Kondition: schwer
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA

Kurzbeschreibung:

Die Etappe BergeSeen 5 für eMTBs startet in Gosau mit rund 65 km, 1580 hm vorwiegend auf  Schotterwegen und zwei Trailschmankerl, welche beide umfahren werden können. 



Technik: ****



Erlebniswert: ******



Empfohlene Jahreszeiten:

  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • geologische Highlights

Beschreibung:

Diese Etappe beinhaltet Single Trails, die jedoch einfach zu befahren sind. 65 km, 1580 hm sind eine Herausforderung. Akkumanagement und Tourenplanung sind Voraussetzung für einen erfolgreichen Tag.


Folgende Höhepunkte machen diese Tour, neben der wunderbaren Natur, zum unvergesslichen Erlebnis:



  • Das Fotomotiv, welches in beinahe jedem Album eines Österreichers zu finden ist vom vorderen Gosausee mit Dachstein im Hintergrund,

  • das Hochmoor Löckermoos,

  • die vielen Wasserfälle am Weg nach Hallstatt,

  • der Ostuferweg am Hallstätter See 

  • und der Ruine Pflindsberg oberhalb vom Altausseer See.



Wegbeschreibung:

Ausgehend vom Tourismusbüro in Gosau folgen wir der Beschilderung “BergeSeen 5” und haben erstmals auf der gesamten Strecke keinen See zur morgendlichen Erfrischung. Wir begeben uns links abbiegend in Richtung Steinermühle, überquere aber den Bach nicht, sondern biegen direkt am Bach (km 0,4) rechts in den Trail, welcher bachaufwärts führt. Wir folgen diesem  3,2 km bis zur Gosausee Bezirksstraße, welche wir rechts/links queren. Auf der Nebenstraße gelangen wir zum Wirtshaus Gosauschmied (km 4,4) und biegen links auf die Bezirksstraße, um diese unmittelbar nach 100 m rechts (767 hm, km 4,5) zu verlassen. Jetzt geht's erst mal sportlich am Trail bergauf, kleiner Gang und los, ansonsten Schiebehilfe anwerfen. Hier wird es um diese Zeit noch schattig und kühl sein. Von links kommt das Wasser aus dem Berg und fließt in den kleinen See unter uns. Wir folgen dem Trail, der immer breiter wird und halten uns bei den Kreuzungen bis zur Bezirksstraße immer rechts. Angekommen bei der Bezirksstraße (km 5,7) biegen wir nach links oben ab und folgen dieser 2,1 km bis zum Vorderen Gosausee (937 hm, km 7,8), wo uns bereits die Sonne erwartet. Der Wow-Effekt ist garantiert und nun geht's mal ans Foto machen, bevor wir links dem Gosausee entlang weiter fahren und bereits nach 700 m nach links oben (km 8,5) abbiegen. Bis hier haben wir etliche Wanderer, Spaziergänger, Hunde, Kinderwägen zu passieren, aber ab jetzt kommt die Einsamkeit, die uns bis Hallstatt erhalten bleiben wird. Vorbei an wunderschönen Almen führt uns der Weg steil bergan. Ein kleiner Tipp: Nach rund 1 km geht links ein Forstweg weg und nach wenigen Metern eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den Gosausee und den Dachstein. Ist leider nicht erlaubt zu befahren.


Auf 1150 hm bei km 11,3 liegt rechts im Wald die romantische Ebenalm, für die heutige Tour wohl etwas zu früh, aber ein zweites Frühstück kann auch nicht schaden. Ansonsten bei der Abzweigung zur Ebenalm vorbei und bei nächster Gelegenheit nach links oben abbiegend weiter nach oben, wo wir dann bald den Blick zum Hornspitz, unserer gestrigen Tour bekommen.


Bei 1357 hm bei km 15,8 kommen wir auf eine Kreuzung, wo die Strecke geradeaus weiterführt. Hier besteht die Möglichkeit das Hochmoor Löckermoos zu besuchen, in 2 Minuten mit dem Bike und dann noch weitere 15 Minuten zu Fuss bergauf.


Die Tour führt weiter vorbei an der Grubenalm, wieder verlockend für eine Einkehr, vorbei an der Rossalm und nach steilem Anstieg erreichen wir den höchsten Punkt des Tages (1502 hm, km 21,2). Es mutet an wie ein Passhöhe mit Blick in beide Richtungen. Linker Hand der Gipfel des Plassen mit 1953 m. Aber die Zeit drängt, wir haben noch einiges vor uns. Jetzt geht's mal ein paar km bergab mit Blick auf Wasserfälle, vorbei an der Durchgangalm bis wir nach 6,1 km wieder an eine Kreuzung (874 hm, km 27,3) kommen, welche wir scharf rechts verlassen. Vorbei an der Klausalm halten wir uns links und sausen vorbei am Jagdhaus zu einem der beeindruckesten Wasserfälle der Region. An dem Wasserfall fahren wir rechts entlang (km 28,9). Ab jetzt gibt's wieder Asphalt am Weg runter nach Hallstatt. Der Blick auf den Hallstättersee und die Wasserfälle an der gegenüberliegenden Wand ist phänomenal und mit etwas Glück ist der begehbare Wasserfall am Wegesrand auch aktiv. Nach rund 1,8 km endet die Forststraße und wir biegen auf den Zufahrtsweg rechts ein. Die Straße führt uns an den Ortsrand von Hallstatt (km 32,2). Ein Abstecher ins Zentrum wäre angebracht und ist zu Fuß gut erreichbar. Von dort geht's mal rechts am Radweg nach Obertraun, vorbei an Menschenmassen, nach rund 3,8 km queren wir die Traun und biegen unmittelbar danach links in den Radweg zum Strandbad Obertraun. Nach diesen 1,3 km stehen wir direkt an der Bahnlinie, queren diese nicht, sondern biegen links in der Ostufer Radweg (km 37,1) des Hallstättersees, welchen wir bis Bad Goisern nehmen.


Jetzt schreit auch die Badehose wieder nach Verwendung und ein kleiner erfrischender Sprung in das kühle Nass kurz nach Einfahrt in den Radweg ist empfehlenswert. Hier gibt's auch Tische und Bänke, um die mitgebrachte Jause zu verzehren.


Bitte achten auf Gegenverkehr, Wanderer und vor allem im Bereich der Haltestation (km 39,1) kurz absteigen, um das eMTB zu schieben. Der Radweg ist zumeist naturbelassen und schmal und führt dann auch mal hängend auf Trägern über dem See.


Bei km 45,6 biegen wir rechts am Schild “Radweg verlassen” in die Untersee Straße. Nach rund 1,5km queren wir die Bundestraße B145 (Senferei links) um bei der nächsten Kreuzung (km 47,3) rechts auf den Güterweg Pichlern den wir nach 600 m nach rechts (587 hm, km 47,8) auf die Forststrasse verlassen.Ab jetzt sind wir wieder in den Bundesforsten und unser Weg führt bergauf in Richtung Ausseerland. Wir halten uns immer rechts, folgen der Beschilderung “BergeSeen 5”, queren den Leislingbach auf 830 m und kommen nach rund 5,3 km an die Scheibenstraße (910 hm, km 53,2), in die wir links einbiegen und nach 900 m wieder nach rechts (km 54,1) verlassen. Jetzt geht der Weg am Naturschutzgebiet Waldgraben-Scheibenmoos entlang.Um zu sehen welchen Blick die alten Ritter hatten, führt nach rund 1,2 km rechts ein kleiner Weg zur Ruine Pflindsberg mit Aussichtsturm, der einen wunderbaren Panoramablick über das Ausseerland ermöglicht.Weiter geht es am Weg (km 56,0) bis wir an der Schranke aus dem Wald kommend wieder besiedeltes Gebiet erreichen. Ab jetzt wieder runter auf Asphalt in Richtung Bad Aussee der Beschilderung folgend. Nach 900 m links abbiegend durch den Orsteil Puchen, Gemeinde Altaussee, 700 m abwärts und dann rechts der Hauptstraße 800 m folgend bis nach Lichtersberg, ein weiterer Ortsteil von Altaussee. Vor der Linkskehre queren wir die Altausseer Traun leicht bergauf, um unmittelbar danach links in den Radweg einzubiegen, der auf Schotter unter der L702A durchführt. Entlang der Altausseer Traun fahren wir am rechten Ufer 1,3 km flussabwärts, queren den Fluss und die Altausseer Straße über die Plasiergasse bis ins Zentrum von Bad Aussee.


Tipp:


Es gibt zwar einige Einkehrmöglichkeiten auf dieser Tour, diese liegen jedoch ziemlich nah am Start der Tour. Somit entweder nach rund 20 km die Rossalm oder rund 42 km später das einzige Lokal am Ostufer, welches immer ziemlich voll ist. Somit ist es empfehlenswert, auf dieser Tour eine kleine Jause mitzunehmen.



Tipp des Autors:

Akkumanagement ist auch auf dieser Etappe wichtig. Theoretisch solltet ihr mit 1 Akku bis zum Agathawirt (Bosch Ladepunkt) in Bad Goisern kommen.


Kleine Jause einpacken und ein Schloß zum Absperren ist ebenfalls ratsamt, falls ihr am Löckermoos Station machen möchtet.


Wie wäre es, je nach Tourenplanung, mit einem Plätt’nfrühstück für den nächsten Tag am Altausseer See?



Sicherheitshinweise:

Für einen erfolgreichen, unfallfreien und spannenden Tag finden Sie hier Tipps für die Planung vor der Tour.



Ausrüstung:

Bitte beachten Sie, dass jegliche MTB-Touren immer mit einwandfreien Equipment zu bewältigen sind.


Hier unsere Empfehlung zur Tour-Vorbereitung und zur Ausrüstung.



Weitere Infos und Links:

Als neue Figuren auf dem Spielfeld der Berg- und Freizeitsportler stehen wir E-MTB FahrerInnen ganz besonders in der Pflicht, uns angemessen zu benehmen.


In Graubünden teilen sich Biker und Wanderer die Wege. Ein Projekt das Schule machen sollte. Doch das geht nur mit gegenseitigem Respekt. Schwarze Schafe werfen uns um Jahre zurück.


Mit gemeinsamen Spielregeln sorgen wir dafür, dass der Wald auch zukünftig einen einzigartigen Erholungs- und Lebensraum sowie Arbeitsplatz für alle bietet.


Informationen zum Radfahren im Wald vom Bundesministerium Landwirtschaft, Regionen und Tourismus.

Ausgangspunkt: Tourismusbüro Gosau
Zielpunkt: Zentrum Bad Aussee

Weitere Informationen:
  • Mehrtagestour
  • Verpflegungsmöglichkeit

Erreichbarkeit / Anreise



Öffentliche Verkehrsmittel

Für alle die einen Taxidienst benötigen, findet ihr hier einen Link.

Parken
  • Parkplätze: 100
Parkgebühren

€ 7,00

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

BergeSeen 05 mit dem eMTB von Gosau nach Bad Aussee
Tourismusverband Inneres Salzkammergut
Bad Goisern, Gosau, Hallstatt, Obertraun
4822 Bad Goisern am Hallstättersee

Telefon +43 5 95095
Fax +43 5 95095 - 74
E-Mailinfo@dachstein-salzkammergut.at
Webwww.dachstein-salzkammergut.at
https://www.dachstein-salzkammergut.at

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4824 Gosau
Zielort: 8990 Bad Aussee

Dauer: 5h 30m
Länge: 65,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.584m
Höhenmeter (abwärts): 1.461m

niedrigster Punkt: 508m
höchster Punkt: 1.502m
Schwierigkeit: leicht
Kondition: schwer
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA