Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Musiksommer: Cornelia Herrmann & Streichquartett Sonare

Bad Schallerbach, Oberösterreich, Österreich

Termin

13.09.2019 / 19:30

Veranstaltungsort

Atrium Europasaal
Promenade 2
4701 Bad Schallerbach

Kontakt

Musiksommer Bad Schallerbach

Promenade 2, 4701 Bad Schallerbach

+43 7249 42071-0
info@vitalwelt.at
www.musiksommerbadschallerbach.at


powered by TOURDATA

"Klavierkammermusik" mit Streichquartett Sonare

Höhepunkte der Klavierkammermusik mit der Siegerin des Bach-Wettbewerbs Leipzig. 

Klassik


Cornelia Herrmann — Klavier

Peter Gillmayr — 1. Violine

Kathrin Lenzenweger — 2. Violine

Christoph Lenz — Viola

Judith Bik — Violoncello    

Karten im Büro der Vitalwelt-Touristinfo Bad Schallerbach 07249/420710 oder info@vitalwelt.at erhältlich.
www.musiksommerbadschallerbach.at

Programm
Mozart-  KV 449 Es-Dur
Schumann – Klavierquintett Es-Dur

Cornelia Herrmann
Als Tochter einer Musikerfamilie in Salzburg geboren studierte Cornelia Herrmann bei Imre Rohmann in Salzburg, Noel Flores in Wien und Ferenc Rados in Budapest. Weitere wichtige künstlerische Impulse erhielt sie von Alexander Lonquich, Murray Perahia, András Schiff und von Alfred Brendel.
Cornelia Herrmann war jüngste Finalistin und Gewinnerin des Internationalen J.S.Bach-Wettbewerbs in Leipzig und Sonderpreisträgerin des Internationalen Mozart-Wettbewerbs in Salzburg. 2002 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen. 
Engagements führten die Pianistin seither u. a. in die Tonhalle Zürich, in die Victoria Hall in Genf, in das KKL Luzern, Liederhalle Stuttgart, Gewandhaus Leipzig, Stadthalle Heidelberg, in das Große Festspielhaus in Salzburg, Brucknerhaus Linz, Palau de la Musica in Barcelona, Auditorio Nacional Madrid, Museum of Art in Tel Aviv, Aksanat Istanbul, Sala Sao Paulo, Museo Nacional de Arte Mexiko City, Opera City Hall Tokyo, Suntory Hall Tokyo, in den Wiener Musikverein und ins Wiener Konzerthaus. 
Cornelia Herrmann konzertierte u. a. mit dem Bruckner Orchester Linz, der Camerata Salzburg, dem Ensemble Kanazawa, dem Florida Orchestra, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Israel Chamber Orchestra, dem New Japan Philharmonic Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra, dem MDR Sinfonieorchester, dem Pacific Music Festival Orchestra, der Philharmonie Cosmopolitaine, dem Toledo Symphony Orchestra, dem Tokyo Metropolitan Orchestra, der Staatsphilharmonie Halle, dem Wiener Kammerorchester und der Wiener Kammerphilharmonie.
Sie arbeitete dabei mit Dirigenten wie Christian Arming, James Judd, Manfred Honeck, Michiyoshi Inoue, Fabio Luisi, Sir Neville Marriner, Sir Roger Norrington, Ola Rudner, Stefan Sanderling, Hubert Soudant, Pinchas Steinberg, Claudius Traunfellner, Milan Turkovic und Marcello Viotti zusammen.  
Cornelia Herrmann Liebe gilt auch der Kammermusik. Ihre Kammermusikpartner sind Christian Altenburger, Mirijam Contzen, Patrick Demenga, Michel Lethiec, Marko Ylönen, Quirine Viersen, Gewandhaus Quartett Leipzig.
Sie war Gast bei Festivals wie Open Chamber Music Prussia Cove, Loisiarte, Styriarte, Attergauer Kultursommer, Grafenegg, MDR Musiksommer, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Schwäbischer Frühling, Schloss Cappenberg, Pacific Music Festival. 
Zahlreiche „Wort und Ton“- Projekte führte sie mit Cornelia Froboess, Peter Simonischek und Petra Morzé auf.
In jüngster Zeit war Cornelia Herrmann u.a. in der City Hall Hongkong, beim Ladies‘ Morning Musical Club Montreal, bei den Dame Myra Hess Memorial Concerts in Chicago, beim International Mozart Festival Johannesburg, bei den Thüringer Bachwochen, im Suzhou Arts Centre, im Peking National Library Arts Center und im Wiener MuTh zu Gast. 
Ihre Aufnahme der gesamten Französischen Suiten von J.S. Bach sowie die CD ‚Italian Concerto‘ erschienen bei CAMERATA und wurden mit grossem Lob von der Presse aufgenommen. Anfang 2017 erschien der erste Teil ihrer Aufnahme von J.S.Bachs Partiten bei CAMERATA und wurde mit ‚Tokusen‘ – Choice of the Month – von Record Geijutsu ausgezeichnet. Weiters umfasst ihre Diskographie Werke von Schumann und Brahms. 
Im Juni 2017 werden die von Cornelia Herrmann 2014 ins Leben gerufenen ‚Musiktage Hundsmarktmühle‘ am Fuschlsee in Salzburg bereits zum 4. Mal stattfinden.

Streichquartett Sonare
Als klassisches Streichquartett bespielt man den gesamten deutschsprachigen Raum und begeistert mit hochinteressanten musikalisch-literarischen Programmen in namhaften Konzerthäusern. Auftritte und Programme mit unterschiedlichsten Künstlern wie u.a. Thomas Ruf, Julia Stemberger, Karl Markovics oder Klaus Maria Brandauer zeugen von der großen Bandbreite des Ensembles.

Atrium Europasaal

Promenade 2, 4701 Bad Schallerbach

+43 7249 42071
info@atrium-badschallerbach.at


Allgemeine Preisinformation

Eintritt: € 20,00

Termin

13.09.2019 / 19:30

Veranstaltungsort

Atrium Europasaal
Promenade 2
4701 Bad Schallerbach

Kontakt

Musiksommer Bad Schallerbach

Promenade 2, 4701 Bad Schallerbach

+43 7249 42071-0
info@vitalwelt.at
www.musiksommerbadschallerbach.at


powered by TOURDATA