© Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH/David Lugmayr: Winterzauber im Wald in Oberösterreich
Winterzauber im Wald in Oberösterreich

Oberösterreich Tourismus
Medienservice

Tourismus startet in die Wintersaison

Oberösterreichs Betriebe sind gerüstet für sichere Urlaubserlebnisse

„Wir haben eine Atempause gewonnen und konnten so seit vergangenen Freitag nicht nur alle Handelsbetriebe und körpernahe Dienstleister in Oberösterreich öffnen, sondern auch die Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe und die Freizeitwirtschaft, mit Ausnahme der Nachtgastronomie, wieder öffnen. Das ermöglicht Oberösterreichs Tourismus-Wirtschaft den Start in die Wintersaison 2021/22. Es liegt aber an uns allen, dass durch strikte Einhaltung der 2G-Regel und der anderen Vorsorgemaßnahmen sichere und auch weitgehend unbeschwerte Urlaubserlebnisse in diesem Winter möglich werden“, betont Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner.

„Hotellerie, Gastronomie und Freizeitbetriebe in Oberösterreich haben im heurigen Sommer und im Herbst bereits unter Beweis gestellt, dass sie ihren Gästen auch in diesen schwierigen Zeiten einen Urlaub mit größtmöglicher Sicherheit bieten können. Auch auf die jetzt beginnende Wintersaison haben sich unsere Betriebe mit Präventionskonzepten entsprechend vorbereitet. Dazu können unsere Gäste wieder Oberösterreichs traditionelle Gastfreundschaft und beeindruckende Naturlandschaft erleben“, hebt Landesrat Achleitner hervor.

 

Buchungsverhalten extrem kurzfristig

Das strenge Einhalten der Sicherheitsmaßnahmen ist die Voraussetzung dafür, dass eine touristische Wintersaison in Oberösterreich stattfinden kann. „Die Sehnsucht nach Reisen, nach Abschalten, auch nach Sport und Bewegung im Freien ist bei den Menschen groß, sowohl in Oberösterreich und Österreich, als auch in den wichtigen Auslandsmärkten. Das hat der gute Verlauf der Sommersaison bis in den Herbst hinein gezeigt. Gleichzeitig ist deutlich sichtbar, dass die Unsicherheit bezüglich des weiteren Pandemie-Verlaufs nicht nur in Österreich selbst sondern auch in den Herkunftsländern, bei potenziellen Gästen ein sehr kurzfristiges Buchungsverhalten auslöst, das sich auf die Zeit unmittelbar rund um Weihnachten fokussiert. Längerfristig, etwa für die Semesterferien, sind Urlauberinnen und Urlauber mit Buchungen noch sehr zurückhaltend. Bei aktuellen Urlaubs-Anfragen ist jedenfalls klar ein hohes Bedürfnis nach Sicherheit zu erkennen. Die 2G-Regel, Ein- und Ausreisebestimmungen, aber auch Storno-Regelungen sind Themen, die unsere Gäste bewegen und die im Winter 2021/22 wichtig sind. Umso wichtiger ist der Service, dass unsere Gäste sich auf www.oberoesterreich.at über die aktuellen in Oberösterreich gültigen Covid-Bestimmungen informieren können“, betont Landesrat-Achleitner.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Gastronomie und Hotellerie stehen für sichere Gastfreundschaft

„Oberösterreichs Tourismus- und Freizeitbetriebe freuen sich, dass sie nun endlich wieder öffnen und ihre Kernkompetenz beweisen können: Ihre Gäste optimal zu betreuen und zu verwöhnen. Hotellerie und Gastronomie sowie Freizeitwirtschaft haben sich – auch mit Unterstützung und Beratung durch die Wirtschaftskammer – intensiv auf die bevorstehende Wintersaison vorbereitet“, betont KommR Robert Seeber, Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft und Vorsitzender des Strategieboards des Oberösterreich Tourismus. „Oberösterreichs Tourismuswirtschaft hat schon vergangenen Sommer gezeigt, dass sie gerade auch in Pandemie-Zeiten für Gastfreundschaft nicht nur im Sinne von familiärer Gemütlichkeit, sondern auch von größtmöglicher Sicherheit steht“, stellt Seeber fest.

„Wir werden alles daran setzen, unseren Gästen aus Oberösterreich, aus den anderen Bundesländern und auch aus dem Ausland einen sicheren und erholsamen Winterurlaub bieten zu können. Ich appelliere an die Betriebe und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch an die Gäste, sich konsequent an die 2G-Regel und die weiteren Schutzbestimmungen zu halten. Das wirksamste Mittel gegen Corona bleibt aber weiterhin: Impfen, impfen, impfen“, hebt Seeber hervor.

 

Ninja-Holiday-Pass wichtiges Signal für die Weihnachtsferien

„Gerade jetzt vor den Weihnachtsferien haben Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Bildungsminister Martin Polaschek mit dem ‚Ninja-Holiday-Pass‘ ein wichtiges Signal gesetzt. Denn damit werden Familienurlaube mit Kindern im schulpflichtigen Alter zwischen 12 und 15 deutlich erleichtert. Damit können diese den 2G-Nachweis auch während der Ferienzeit mittels regelmäßiger Testungen erbringen. Diese Lösung stellt sowohl bei inländischen als auch ausländischen Familien mit Kindern zwischen 12 und 15 Jahren einen zusätzlichen Anreiz für einen Urlaub in Österreich dar“, unterstreicht Seeber.

 

Den Winter erleben, das Echte entdecken.

Der vergangene Sommer verlief in Oberösterreichs Tourismus durchwegs positiv. Die Gästeankünfte und Nächtigungen konnten beinahe an die erfolgreichen Saisonen vor der Pandemie anschließen. „Neben den Österreicherinnen und Österreichern, die ihren Urlaub wieder verstärkt in Oberösterreich verbrachten, legte auch die Zahl der Gäste aus dem Ausland zu“, freut sich Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus. „Es ist im vergangenen Sommer und Herbst gelungen, wieder ein Viertel mehr Urlaubsgäste aus Deutschland und Tschechien für Urlaub in Oberösterreich zu begeistern als im Vorjahr. Für diesen positiven Schwung war nicht zuletzt das ‚Powerprogramm‘, die bisher größte gemeinsame Content- und Marketingoffensive von Tourismusverbänden und Oberösterreich Tourismus mit Unterstützung des Landes Oberösterreich, ausgesprochen wertvoll.“

Um diesen positiven Trend fortzusetzen und die Beliebtheit Oberösterreichs als Urlaubsland weiterhin zu steigern, ist es jetzt umso wichtiger, dass die Wintersaison 2021/22 stattfindet. „Das Buchungsverhalten der Urlaubsgäste wird sich in den nächsten Wochen extrem kurzfristig gestalten und ist in hohem Maße auch von der Entwicklung in den für Oberösterreich wichtigsten Auslandsmärkten Deutschland und Tschechien abhängig. Wesentlich ist es, in dieser Gesamtlage die Kommunikations- und Marktmaßnahmen flexibel an die jeweilige Marktsituation anzupassen, um damit bestmöglich die Betriebe zu unterstützen“, sagt Winkelhofer. In enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Skigebieten, den Tourismusbetrieben und Tourismusverbänden hat Oberösterreich Tourismus die aufgrund des Lockdowns zwischenzeitlich ausgesetzte Marktkommunikation für die kommende Wintersaison wieder hochgefahren.

 

Erlebenswert echt – Winterurlaub in Oberösterreich

Winterurlaub in Oberösterreich erfüllt Sehnsüchte. In dieser oft unsicheren Zeit mehr denn je! Nach Natur, nach Freiraum, Durchatmen können und natürlich auch nach Abstand. Sehnsüchte, die sportlich bewegte Urlauberinnen und Urlauber ebenso haben, wie Familien, Kulturinteressierte, Genussmenschen und Erholungssuchende. „Oberösterreich steht für eine große Auswahl an touristischen Angeboten und deckt damit die individuellen Interessen unserer Gäste ab. Vom Skifahren, Langlaufen oder Schneeschuhwandern, über den Thermen- oder Gesundheitsaufenthalt, der Einkehr ins Gasthaus, bis hin zum Städtetrip oder dem Museumsbesuch. Die kurze Anreise aus den wichtigsten Zielmärkten bedeutet zudem weniger Reisezeit und mehr Urlaubserlebnis. Das macht Oberösterreich zum idealen und naheliegenden Reiseziel für erlebenswert echten Kurzurlaub“, fasst Winkelhofer die Vorzüge Oberösterreichs zusammen.

 

Wir Oberösterreicher:innen

Die neue Winter-Testimonial-PR-Kampagne

Die besten Geschichten erzählen immer noch die Menschen selbst. Mit dieser Überzeugung startet der Oberösterreich Tourismus im Winter 2021/22 eine neue PR-Kampagne, die im Winter 2022/23 ihre Fortsetzung finden wird. Im Zentrum stehen dabei heimische Persönlichkeiten, die ihrer Leidenschaft für Oberösterreich gerne Ausdruck verleihen und trotz ihres Erfolges ihre Wurzeln leben und hochhalten. Dafür konnten Leute aus der Wirtschaft, des Sports, des Schauspiels und anderen öffentlichkeitswirksamen Bereichen gewonnen werden, deren Bedeutung und Bekanntheitsgrad weit über die Landesgrenzen hinausgehen. Zentrales Ziel der Kampagne ist die österreichweite mediale Positionierung von spannenden und sympathischen Geschichten. Getragen durch die Testimonials wird Oberösterreich und seine Skigebiete als Winterdestination präsentiert und die Vorzüge des Landes durch ehrliches, echtes Storytelling gezeigt.

Den Anfang machte der ehemalige ÖSV-Alpin- und Sport-Direktor Hans Pum. Waren es in seiner beruflichen Laufbahn die größten und bekanntesten Skigebiete dieser Welt, sind es mittlerweile vor allem die oberösterreichischen Skiberge, auf denen der Mühlviertler aus St. Oswald bei Freistadt regelmäßig seine Schwünge zieht. Neben der Möglichkeit, vielerorts in Oberösterreich nahe am Wohnort zum Genussskifahren zu gehen, betonte Hans Pum bei einem gemütlichen Skitag am Hochficht vor allem deren Bedeutung als Trainingsmöglichkeit für den heimischen Skinachwuchs: „Eltern, Vereine und Skischulen legen den Grundstein für spätere Erfolge. Gute skitechnische und konditionelle Ausbildung, sowie Freude am Sport sind die dafür entscheidenden Faktoren. Wichtig sind auch gute Trainingsmöglichkeiten, die in den Skigebieten in Oberösterreich gut gegeben sind. Das zeigen uns die Erfolge. Alleine bei den Alpinen fahren sieben Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher in den ÖSV-Weltcup-Spitzengruppen.“

Pressekontakt:

Elisabeth Kierner, MSc
Leitung Mediahouse & Marke
Oberösterreich Tourismus GmbH
Freistädter Straße 119
A-4041 Linz
Tel: +43 732 7277-123
Fax: +43 732 7277-9123
Mobil: +43 664 3030444
Email: elisabeth.kierner@oberoesterreich.at

Download Pressebilder

Start in die Wintersaison 2021/22

Start in die Wintersaison 2021/22

Erstellungsdatum: 20.12.2021
Copyright: © Land OÖ/Schaffner

Bild-Beschreibung: Oberösterreichs Tourismus startet in die Wintersaison. V.l.n.r.: Mag. Andreas Winkelhofer (Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus), Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner, KommR Robert Seeber (Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Vorsitzender des Strategieboards des Oberösterreich Tourismus).
Skigebiet Hochficht

Skigebiet Hochficht

Erstellungsdatum: 29.10.2019
Copyright: © Oberösterreich Tourismus GmbH/Moritz Ablinger

Bild-Beschreibung: Abenddämmerung zwischen den tief verschneiten Bäumen im Skigebiet Hochficht am Böhmerwald.