© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Familienradtour in der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach
Ein Mädchen fährt auf ihrem Mountainbike ihrem Bruder und Eltern auf einer asphaltierten Landstraße voraus. Die Straße ist links von Obstbäumen und Wiesen, rechts von Feldern umgeben. Im Hintergrund die sommerliche Hügellandschaft der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach.

Oberösterreich Tourismus
Medienservice

Erfolgreicher Sommer für Oberösterreichs Tourismus

Sommer-Halbzeit: Nächtigungen bereits auf Vorkrisen-Niveau

Mit 990.000 Ankünften und 2,66 Millionen Übernachtungen von Mai bis Juli ist die bisherige Sommersaison für den Tourismus in Oberösterreich sehr positiv verlaufen. „Damit hat die Tourismuswirtschaft bereits stark aufgeholt und gut 98 Prozent der Nächtigungen vor der Pandemie erreicht. Eine erfreuliche Entwicklung, weil der Jahrhundertsommer 2019 jener mit den höchsten je in Oberösterreich registrierten Gäste- und Nächtigungszahlen war“, zieht Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner eine erste Bilanz – und schaut mit Zuversicht auf den Ausklang des Sommers. „Die Tourismusregionen und Betriebe verzeichnen für die kommenden Wochen eine rege Nachfrage nach Urlaub in Oberösterreich, die Anfrage- und Buchungssituation ist gut. Die Vorzeichen für eine ebenso erfolgreiche zweite Sommerhälfte stehen ausgezeichnet“, ist Landesrat Achleitner überzeugt.

 

Nichts berührt uns so sehr wie das echte Leben.

„Diesen Schwung aus dem Sommer können wir in den Herbst mitnehmen. Für viele Menschen ist der Herbst - mit angenehmen Temperaturen, faszinierenden Naturschauspielen und saisonalen kulinarischen Genüssen – die schönste Jahreszeit und eine beliebte Reisesaison. Mit abwechslungsreichen und außergewöhnlichen Angeboten, vom Almenwandern bis zur Vogelsafari, vom Genuss-Radfahren bis zum kulinarischen Festival, vom Kultururlaub bis zum „Weltraumticket“ für Linz versteht Oberösterreich gerade im Herbst seine Gäste zu begeistern“, ist Robert Seeber, Vorsitzender des Strategieboards von Oberösterreich Tourismus überzeugt.

„Nichts berührt uns so sehr wie das echte Leben. Wir kaufen, arbeiten, kommunizieren online. Virtuelle Realitäten sind allgegenwärtig. Deshalb fordern wir die Menschen auf, in die Natur zu gehen, das Land zu entdecken, sich mit Menschen auszutauschen und Oberösterreich zu erleben. Mit einem neuen Social Media Video, das in den ersten Tagen bereits gut 105.000 Views alleine auf Youtube erreichte, schaffen wir Kontrast zur virtuellen Überflutung und zeigen in ironischer Überzeichnung, dass das Metaverse der Realität und den echten Urlaubsgefühlen und realen Freizeiterlebnissen niemals gerecht werden kann“, berichtet Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Ausgewählte Herbst-Highlights in Oberösterreich

Noch bis 30. September läuft in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel Moving Mountains, die inspirierende Outdoor-Eventreihe für Frauen. Unter freiem Himmel, umgeben von eindrucksvollen Berggipfeln und unverfälschter Natur warten Aktivitäten wie Hirschlosn im Windischgarstner Tal, eine Herbst-Jodel-Roas auf der Alm, Bergyoga oder Nature E-Biking am Hengstpass. Die Events werden von professionellen Guides und erfahrenen Trainerinnen und Trainern begleitetet.

Ein neues Angebot für sportliche Zeitgenossen ist das Kombiticket HIKE & SURF. Es verbindet zwei Top-Attraktionen in Ebensee im Salzkammergut. Zuerst geht’s mit der Feuerkogel-Seilbahn auf 1.600 Meter Seehöhe zum Wandern oder Klettern. Zurück im Tal wartet THE RIVERWAVE an der Traun. Europas größte künstliche Flusswelle lädt das ganze Jahr über zum Surfen ein. Das Kombiticket ist bis einschließlich 1. November an der Kassa der Feuerkogel-Seilbahn erhältlich.

Der Weitwanderweg Donausteig ist bei Wanderern ebenso begehrt wie unter Trailrunnern. Steile Uferhängen mit insgesamt 20.000 Höhenmetern im Auf- und Abstieg adeln den Donausteig zum Geheimtipp für die Trendsportart. Gerade im Spätherbst, wenn höhere Lagen bereits verschneit sind, eignet sich die Donauregion besonders gut für Trailrunner. Bis 23. Oktober gilt das Angebot: Vier Nächte mit Frühstück, Trailrunning zwischen 1.200 und 2.300 Höhenmetern täglich, Gepäcktransfer und Fährfahrten kosten ab € 289,-- pro Person.

Tausende gefiederte Gäste schweben im Europareservat Unterer Inn ein. Rund 300 Vogelarten werden hier gezählt. Während des Vogelzugs wird der Grenzfluss zwischen Bayern und Oberösterreich mit Inseln, Auwäldern und Schilfröhricht zur größten Flug-Drehscheibe des Landes. Paradiesische Verhältnisse für Naturbeobachter. Drei Nächte im Vitalhotel Therme Geinberg mit ganztägigem Thermenzutritt und geführter Vogelsafari gibt’s ab € 473,50 pro Person.

300 Kilometer lang ist das Radwegenetz in der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach – und bestens geeignet für Genuss-Touren mit dem Fahrrad oder E-Bike. Zur Entspannung geht’s nach der Tour ins EurothermenResort Bad Schallerbach. Zwei Nächte mit Leihfahrrad inklusive Tageseintritt für Cabrio-Therme „Tropicana“ und Sauna-Bergdorf AusZeit kosten ab € 130,50 pro Person.

Der Genussherbst in der Region Attersee-Attergau steht 2022 im Zeichen hochwertiger Öle, heimischen Wildbrets und der Sortenvielfalt der Zwetschke. Köstlichkeiten rundum diese Lebensmittel, erdacht von den kreativen Gastgebern in der Region, machen den Genussherbst zum Geschmackserlebnis. Höhepunkt ist das Kulinarikfestival von 13. bis 16. Oktober im Aichergut in Seewalchen am Attersee. Das kulinarische Zepter übernehmen dabei junge Köche mit internationaler Erfahrung und renommierte Haubenköche.

Bereits am 16. und 17. September feiert Wels das Voi Guad Genussfestival und verwandelt die Innenstadt zur Genussmeile mit regionalen Direktvermarktern, Kochplatzln der Wirte, Programm am Welser Wochenmarkt und den Märkten in der Region sowie Live Musik. Das Fest ist der Startschuss zu den Voi Guad Genusswochen, bis 16. Oktober 2022 bei zahlreichen Wirten in der Region.

Eine gelungene Kombination von Aktivurlaub und Genussmomenten ist die Bio-Entdeckertour durch die Bioregion Mühlviertel ein. Die viertägige Radtour umfasst rund 200 Kilometer mit vielen Möglichkeiten für kulinarische Zwischenstopps, von der Biobäckerei Mauracher bis zur Braucommune Freistadt. Nach der Anreise mit der Mühlkreisbahn geht es mit dem Rad oder E-Bike über Aigen-Schlägl, Waxenberg und Freistadt nach Linz. Die Vier-Tages-Tour ist ab € 499,-- pro Person buchbar.

 

Linz feiert Anton Bruckner – und eine Weltraum-Mission.

Mit dem Fixtermin ab Anfang September lässt das Internationale Brucknerfest den Kultursommer in den Herbst hinübergleiten. 2022 gilt das Festivals unter dem Motto „Visionen - Bruckner und die Moderne“ neuen musikalischen Welten, der Modernität des Linzer Komponisten und seinem Einfluss auf die Nachwelt. Mit dem Linz Wochenende wird der Konzertbesuch zum Kurzurlaub, zwei Nächte inklusive Drei-Tages-Linz-Card ab 119,-- pro Person. Und mit dem neuen Angebot Linz-Mission“ erkunden Städte-Abenteurer den Planeten Linz mit unvergesslichen Momenten aus dem jüngsten Linz-Video #planetlinz. Diese Mission lässt sich auch ideal mit dem Genuss Festival der Linzer Hot Spot-Betriebe „Da Genuss Ziaga“ kombinieren. 16 Tage lang wird in unterschiedlichen Veranstaltungen die Kulinarik in all ihren Facetten, vom Street Food über Slow Food bis zu Fine Dining, zelebriert.

Mehr Inspirationen für den Herbsturlaub in Oberösterreich gibt‘s unter www.oberoesterreich.at/herbst

Pressekontakt:

Elisabeth Kierner, MSc
Leitung Mediahouse & Marke
Oberösterreich Tourismus GmbH
Freistädter Straße 119
A-4041 Linz
Tel: +43 732 7277-123
Fax: +43 732 7277-9123
Mobil: +43 664 3030444
Email: elisabeth.kierner@oberoesterreich.at