Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Erster 5-Blumen Bauernhof in Oberösterreich

10.10.2019

Die höchste Qualitätsauszeichnung für den Ölerhof in Haag am Hausruck

Qualität und ein attraktives Angebot stehen für langfristigen Erfolg bei einem Urlaub am Bauernhof-Anbieter. Mit diesem Erfolgskonzept überzeugte Familie Rabengruber vom Ölerhof in Haag am Hausruck, Bezirk Grieskirchen, die österreichweite Kommission und wurde mit der höchsten Qualitätseinstufung bei Urlaub am Bauernhof mit 5 Blumen ausgezeichnet.

„Es freut mich ganz besonders, dass wir nun auch in Oberösterreich einen Vorzeigebetrieb in der höchsten Qualitätsstufe haben. Urlaub am Bauernhof kommt nicht nur bei den Gästen gut an, sondern ist für die heimische Landwirtschaft ein Aushängeschild und eine interessante Einkommensquelle mit Zukunftspotenzial“, so Landwirtschaftskammer Präsidentin LAbg. Michaela Langer-Weninger, die sich vor Ort ein Bild über das vielfältige Angebot am idyllisch gelegenen Urlaub am Bauernhof-Betrieb machte.

Rund 66.600 Gäste-Ankünfte und insgesamt rund 300.000 Übernachtungen steuerten die Urlaub am Bauernhof-Betriebe im Tourismusjahr 2017/18 (November 2017 bis Oktober 2018) zum touristischen Gesamtergebnis Oberösterreichs bei. Im mittelfristigen Fünf-Jahres-Vergleich bedeutet das einen Zuwachs von 9,1 Prozent bei den Ankünften und von 2,2 Prozent bei den Nächtigungen. „Urlaub am Bauernhof steht mit dem unmittelbaren Erleben des Alltags der Gastgeber-Familien und des Lebens auf dem Land bei den Gästen hoch im Kurs. Die Urlauber werden für begrenzte Zeit zum integrierten Teil des Hoflebens, genießen die Produkte des Betriebes und bekommen einen unmittelbaren, authentischen Eindruck vom Alltag am Hof“, erklärt Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner.

Zusätzlich bedient der Bauernhof-Urlaub die Sehnsucht des Gastes nach einer erholsamen Auszeit in der Natur. „Die Arbeit und das Leben der Menschen in und mit der Natur wird für den Gast am Bauernhof unmittelbar spürbar. Diese Resonanz zwischen Gastgeber und Gast ist eines der Kernbedürfnisse unserer Gäste. Zudem ist das Erleben von Natur und Landschaft für rund ein Drittel der Urlauber der wesentliche Entscheidungsgrund für einen Aufenthalt in Oberösterreich“, skizziert Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Urlaub für höchste Ansprüche am Ölerhof

Eingebettet in Wiesen und Wälder im Herzen von Oberösterreich präsentiert sich der erste 5-Blumen-Bauernhof Oberösterreichs – der Ölerhof. Der Bauernhof ist ein biologisch geführter Grünland- und Ackerbaubetrieb und ein wahres Paradies für die Gäste. Ein ganz besonderes Erlebnis für die Kinder ist ein Besuch bei den Tieren, beim Füttern mitzuhelfen oder eine lustige Traktorerlebnisfahrt mit dem Bauern. Wer schon früh morgens wach ist, kann auch gleich sein eigenes Frühstücksei aus dem Nest holen. Zum Austoben gibt es rund um den Hof viel Platz und einen tollen Kinderspielplatz oder die Spielscheune, wenn die Sonne einmal nicht so freundlich ist. Besonders beliebt bei Groß und Klein ist der eigene Schwimmteich, er sorgt für eine Erfrischung an heißen Tagen, ist aber auch ein nettes Platzerl zum Erholen.

Die Zimmer und Ferienwohnungen wurden liebevoll renoviert. Besonders viel Wert wurde bei der Einrichtung auf natürliche Materialien gelegt. Die Unterkünfte bieten jeglichen Komfort auf höchstem Niveau und den Gästen steht sogar ein kleiner Wellnessbereich zur Verfügung. Zum Frühstück dürfen sich die Gäste auf regionale Produkte freuen, am Abend auf ein Gläschen selbstgemachten Most bei einem gemütlichen Plausch mit den Gastgebern. Eine Besonderheit sind auch die Seminarräume am Bauernhof.

„Urlaub am Bauernhof war für unseren Betrieb die richtige Entscheidung, weil uns die Arbeit mit Gästen Freude macht. Gleichzeitig ist dieser Betriebszweig aber die tägliche Herausforderung, sich bestmöglich zu vermarkten, damit die Auslastung stimmt. Wir erzielen auf unserem Betrieb mit 70 bis 80 Prozent das Haupteinkommen mit Urlaub am Bauernhof und haben eine derzeitige Auslastung von 180 bis 200 Vollbelegstagen. In der Hochsaison Juli und August sind knapp 80 Prozent unserer Gäste Stammgäste. Bei uns am Hof zeichnet sich ein leichter Trend hin zu längeren Urlauben von ein bis zwei Wochen ab. Unsere Gäste schätzen bei uns den großzügigen Freiraum rund um den Hof und die breite Angebotspalette für die Kinder. Das bedeutet gleichzeitig viel Erholung für die Eltern. Oftmals verbringen sie ihren gesamten Urlaub nur am Hof. Durch die Onlinebuchbarkeit kommen immer mehr internationale Gäste – derzeit aus sechs bis sieben Nationen. Für uns bedeutet Gastgeber sein, Menschen nicht nur auf unserem Bauernhof zu beherbergen, sondern auch mit unserem Herzen aufzunehmen“, so Bettina und Klaus Rabengruber.

Klaus Rabengruber, der auch als Mitglied des Aufsichtsrates des Tourismusverbandes Urlaubsregion Vitalwelt fungiert, ist überzeugt, dass sein Angebot richtig ist: „Selbstverständlich besuchen unsere Gäste auch die Vitalwelt-Ausflugsziele, wie die Sommerrodelbahn, den Waldhochseilpark am Erlebnisberg Luisenhöhe in Haag am Hausruck oder den Zoo Schmiding in Krenglbach. Die Kinder wollen auch ihren Spaß in der Piratenwelt Aquapulco im EurothermenResort Bad Schallerbach nicht missen. Sie fühlen sich aber bei uns so wohl, dass sie nach den vielen Erlebnissen und der ganzen Action für die restliche Zeit ihres Urlaubes einfach die Ruhe, die Harmonie und die Stille am Ölerhof genießen und die Exklusivität schätzen.“

Urlaub am Bauernhof: Bindeglied zwischen Stadt und Land

In Oberösterreich erwirtschaften die 235 Urlaub am Bauernhof-Betriebe mehr als ein Drittel ihres Einkommens mit diesem Betriebszweig. Urlaub am Bauernhof sichert nicht nur 1.000 Arbeitsplätze im ländlichen Raum, sondern ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Stadt und Land. Nirgendwo sonst als bei Urlaub am Bauernhof kommen Konsumenten so eng in Kontakt mit der heimischen Landwirtschaft. Die Gäste wollen hinter die Kulissen schauen und mit anpacken. Durch dieses miteinander Tun kann Landwirtschaft optimal vermittelt werden.

Neueinsteiger erwünscht

„Es bleibt zu hoffen, dass noch mehr landwirtschaftliche Betriebe die Chance ergreifen, in diesen Betriebszweig zu investieren und damit ihren landwirtschaftlichen Betrieb absichern. Die hervorragende Nachfrage von Gästen nach Urlaub am Bauernhof-Angeboten zeigt, dass diese Urlaubsform im Trend liegt. Der Online-Buchungsumsatz ist im Zeitraum Jänner bis August 2019 um 28 Prozent, gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr, gestiegen. Ebenso haben sich die Einstiegsberatungen für potenzielle Urlaub am Bauernhof-Anbieter seitens der Landwirtschaftskammer in den letzten beiden Jahren gesteigert. Wir hoffen, dass in den nächsten Jahren wieder rund zehn bis 20 neue Urlaub am Bauernhof-Betriebe entstehen werden“, erläutert Langer-Weninger.

Urlaub am Bauernhof ein vielfältiges Angebot mit überprüfter Qualität

Wer sich für einen Urlaub auf einem Bauernhof entscheidet schätzt die Natur, Regionalität und ist auf der Suche nach Ursprünglichkeit. Gäste suchen einen Kontrast zum Alltag – eine Gegenwelt zur Stadt und wollen Einblicke in die bäuerliche Produktion sowie das Leben am Bauernhof gewinnen. Maßgeblich verantwortlich für den Erfolg ist die Vielfalt der Bauernhöfe mit ihren unterschiedlichen Charakteren. Einige Betriebe haben sich auf Babies und Kinder oder auf Reiter spezialisiert, sind barrierefrei oder bieten vielfältige Vitalangebote an.

Die Qualität des Angebots spielt eine wichtige Rolle. Aus der Urlaub am Bauernhof Gästebefragung aus dem Jahr 2018 ist bekannt, dass für 80 Prozent der Gäste die Blumen-Kategorie ein Entscheidungskriterium bei der Buchung ist. Aufgrund steigender Gästeansprüche entwickeln sich die bäuerlichen Vermieter ständig weiter und werden auch alle vier Jahre von einer unabhängigen Kommission mit 2, 3, 4 oder 5 Blumen bewertet.  Die Premiumqualität „5 Blumen“ gibt es seit 2017 und ist das absolute Spitzensegment. Diese Auszeichnung erhalten nur wenige Betriebe.

„Wir sind stolz, dass wir nun auch in Oberösterreich einen Betrieb im Premiumsegment vorweisen können. Aber es ist auch für den Betrieb eine große Herausforderung, die 5-Blumen-Qualität zu halten. Denn mit zunehmender Kategorie steigen auch die Erwartungen der Gäste. Hier lastet schon ein gewisser Druck auf den Betrieben, dem gerecht zu werden. Mir ist wichtig, dass jeder Betrieb die für sich passende Zielgruppe findet und seine Betriebsausrichtung so gestaltet, dass die bäuerliche Gästebeherbergung Freude macht. Denn es gibt auch höchst erfolgreiche 2-Blumen-Betriebe“, sagt Landesobmann Hubert Koller.

Urlaub am Bauernhof in Oberösterreich in Zahlen:

  • 235 qualitätsgeprüfte Höfe sind mit 2,3, 4 oder 5 Blumen ausgezeichnet
  • 40 Prozent der Betriebe haben sich auf Biobauernhof, Baby- und Kinderbauernhof, Reiterbauernhof, Vitalbauernhof oder auf den barrierefreien Bauernhof spezialisiert
  • 50 Prozent der Urlaub am Bauernhof Mitgliedsbetriebe bewirtschaften ihre Landwirtschaft biologisch
  • 2018 erreichten die Betriebe im Durchschnitt 108 Vollbelegstage
  • Urlaub am Bauernhof sichert rund 1.000 Arbeitsplätze
  • Die geschätzte Wertschöpfung im ländlichen Raum liegt zwischen 30 und 40 Millionen Euro
  • Das Urlaub am Bauernhof Internetportal OÖ verzeichnet 4.400 Aufrufe auf Betriebsseiten pro Tag
  • Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste bei Urlaub am Bauernhof ist 5,1 Tage
  • Der Stammgästeanteil auf Oberösterreichs Bauernhöfen liegt bei 45 Prozent
  • 45 Prozent der Gäste kommen aus Österreich, 35 Prozent aus Deutschland und der Rest verteilt sich auf mehr als 50 unterschiedliche Nationen

Pressekontakt:

Elisabeth Kierner, MSc
Leitung Mediahouse & Marke
Oberösterreich Tourismus GmbH
Freistädter Straße 119
A-4041 Linz
Tel: +43 732 7277-123
Fax: +43 732 7277-9123
Mobil: +43 664 3030444
Email: elisabeth.kierner@oberoesterreich.at

Download Pressebilder

Erster 5-Blumen Bauernhof Oberösterreichs

Erster 5-Blumen Bauernhof...

Erstellungsdatum: 10.10.2019
Copyright: © LK OÖ

Bild-Beschreibung: Der Ölerhof in Haag am Hausruck ist Oberösterreichs erster 5-Blumen Bauernhof. V.l.n.r.: Mag. (FH) Philipp Haas (Geschäftsführer Urlaubsregion Vitalwelt), Urlaub am Bauernhof-Landesobmann Hubert Koller, Petra Weilguny (Geschäftsführerin Urlaub am Bauernhof Oberösterreich), Klaus und Bettina Rabengruber (Ölerhof), LK-Präsidentin LAbg. Michaela Langer-Weninger, Ing. Konrad Binder (Bürgermeister Haag am Hausruck) und Mag. Andreas Winkelhofer (Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus).
Ölerhof Haag am Hausruck

Ölerhof Haag am Hausruck

Erstellungsdatum: 10.10.2019
Copyright: © Ölerhof

Bild-Beschreibung: Ein Bauernhof zum Wohlfühlen: Der 5-Blumen-Betrieb von Familie Rabengruber in Haag am Hausruck ist der erste Bauernhof der höchsten Qualitätskategorie in Oberösterreich.