Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Kultur/Städte

Detailaufnahme der Stille-Nacht-Krippe im Museum Innviertler Volkskundehaus in Ried im Innkreis.

29.10.2018
Die Krippe, vor der Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber am 24. Dezember 1818 erstmals „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ sangen, zeigt sowohl biblische Szenen als auch Menschen in lokaler Tracht. 100 Jahre nach ihrem großen Auftritt trat sie eine wunderbare Reise an.

Das Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus in Hochburg-Ach im Winter.

23.10.2018
Stimmen am Heiligen Abend weltweit Millionen Menschen das Lied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ an, dann singen sie den Text zur Melodie eines Komponisten aus Oberösterreich. Franz Xaver Gruber – Lehrer, Organist, Musiker – wurde am 25. November 1787 in Hochburg-Ach geboren.

Wolfgangseer Advent mit der Friedenslichtlaterne vor St. Wolfgang.

28.09.2018
Die frühe Dunkelheit verwandelt die Wasserfläche in einen schwarzen Spiegel, in dem sich die glitzernden Lichter des Advents spiegeln. Die Vorweihnachtszeit ist an den Seen des Salzkammergutes besonders idyllisch.

Der beleuchtete Christkindlmarkt auf dem Linzer Hauptplatz.

27.09.2018
Leuchtende Engel, die über den Einkaufsstraßen schweben, Lichterglanz allerorten. Das sind untrüglich Zeichen dafür, dass in Oberösterreichs Städten die Vorweihnachtszeit Einzug hält.

Die Waldweihnacht am Baumkronenweg in Kopfing.

24.09.2018
Ein mit Laternen beleuchteter Waldweg, der zum Adventmarkt führt. Ein Ortsplatz der zum Adventkalender wird. Ein Steinbruch als Kulisse für vorweihnachtliche Stimmung. Die Geheimtipps unter Oberösterreichs Advent-Veranstaltungen.

Das fliegende Schiff ist weithin sichtbares Zeichen für den Höhenrausch 2018 in Linz, der Kunstausstellung über den Dächern der Stadt.

26.06.2018
Schon immer war die Donau mehr als nur ein Fluss. Sie prägt die Menschen und ihre Kultur in zehn Ländern, die sie auf ihrem Weg durch Europa durchfließt. Linz, selbst ein Stadt die an und mit der Donau lebt, widmet dem Strom im Sommer 2018 das Kulturprojekt DonauArt.

Adalbert Stifter Denkmal vor dem Landhaus in Linz.

25.06.2018
Im Böhmerwald geboren und aufgewachsen lebte und starb der Dichter Adalbert Stifter in Oberösterreichs Landeshauptstadt Linz. Im Jahr 2018 jährt sich zum 150. Mal sein Tod. Ein Anlass für eine Rundreise zu den Orten von Stifters Leben und Wirken in Oberösterreich.

Nachbildung eines Streitwagens vor dem Römermuseum Altheim.

23.06.2018
Die neue App „Römerspuren“ ist ein Guide durch Zeit und Raum, ein virtueller Begleiter für eine Reise zu den Schauplätzen der Antike in Ostbayern und Oberösterreich. Eine Reise an den Donaulimes, die einstige Nordgrenze des Römischen Reiches, und in sein Hinterland.

Die Bubbledays im Linzer Hafen sind das Festival für Musik und Wassersport.

9.5.2018
Wenn im Sommer die Theater und Konzerthäuser ihre wohlverdiente Pause einlegen, strebt Oberösterreichs Kulturleben draußen auf dem Land und unter freiem Himmel neuen Höhepunkten entgegen. Eine Rundreise zu den Spielorten des Kultursommers in Oberösterreich.

Das Brucknerhaus in Linz an der Donau, benannt nach dem Komponisten Anton Bruckner.

28.02.2018
Er gehört zweifelsfrei zu den großen Oberösterreichern. Anton Bruckner, Lehrersohn aus Ansfelden bei Linz, war einer der gefragtesten Orgelvirtuosen seiner Zeit. Seine Sinfonien füllen auch heute weltweit große Konzerthäuser. Eine Reise auf den Spuren des Komponisten.

Map wird geladen
###lang_karte_aktivieren###
Liste
Karte