Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Friedhofkirchen St. Ägidius

Haag am Hausruck, Oberösterreich, Österreich

Das altehrwürdige Gotteshaus ist dem hl. Abt und Einsiedler Ägidius geweiht und liegt eine Viertelstunde vom Markt entfernt - an der Straße nach Rottenbach inmitten des Friedhofes. Durch Jahrhunderte die eigentliche Pfarrkirche von Haag am Hausruck wurde sie 1786 Filialkirche und dient seither vorwiegend als Begräbniskirche.

Die ursprünglich einschiffige, gotische Kirche besitzt südseitig ein kurzes Seitenschiff, dem sich nach Osten die Sakristei und gegen Westen die Ägidiuskapelle anschließt. Diese steht seit der Mitte des 19. Jahrhunderts als Aufbahrungsraum in Verwendung. Durch den westseitigen Turm (Höhe 30 m) betreten wir den schlichten Kirchenraum. Leider sind die dekorativen gotischen Rippen nur mehr am Gewölbe unter der Empore erhalten. Im Kirchenschiff wurden sie 1849 vollkommen entfernt, weil sie an einigen Stellen schadhaft waren. Der Altarraum wird von einem großen, eindrucksvollen Kurzifix beherrscht, das 1951 unter Pfarrer L. Mittendorfer von der "Kaiserlehner"-Kapelle in der Turnergasse hieher gebracht und gegen die Kreuzigungsgruppe des Niedernhaager Hochaltars ausgetauscht wurde. Bei dieser Renovierungsphase wurde die künstlerisch wenig wertvolle, neugotische Einrichtung aus dem Jahre 1865 (Hochaltar, Seitenaltar, Kanzel) fast zur Gänze entfernt und die Kirche mit einigen Arbeiten des zeitgenössischen Malers Hans Babuder aus Altmünster ausgestattet. (Sgraffiti: Die Auferstehung Jesu und das christliche Sterben. - Mosaiks: Die schmerzhafte Muttergottes im Altarraum und der kreuztragende Heiland beim Priestergrab.)

Erreichbarkeit / Anreise

Autobahn/Bundesstraße:
auf der A8 von Passau bzw. Linz kommend - Abfahrt Haag am Hausruck - dann weiter auf der L520 Richtung Haag am Hausruck 

Zug:
Ausstiegsstelle Haag am Hausruck

Flug:
Flughafen Linz/Hörsching oder Salzburg

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Friedhofkirchen St. Ägidius
Marktplatz 23
4680 Haag am Hausruck

+43 7732 2255
+43 7732 225520
www.haag-hausruck.at/gemeindeamt/ht...
http://www.haag-hausruck.at/gemeindeamt/html/Gedenkstaetten_Kirchen.html

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA