© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Moritz Ablinger: Blick aus der Luft auf eine verschneite Hochfläche mit mäanderdem Bach auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel.
Luftaufnahme einer verschneiten Hochfläche auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn in der Uraubsregion Pyhrn-Priel mit tief in den Schnee eingeschnittenen Bögen eines mäandernden Baches.

Oberösterreich Tourismus
Medienservice

Oberösterreich im Herbst

11 Oberösterreich-Erlebnisse, die unbedingt auf die To-Do-Liste für den Herbst gehören

Nationalpark Kalkalpen

Im Herbst zeigt sich der Nationalpark Kalkalpen von seiner schönsten Seite. Die Bergwälder leuchten in den prächtigsten Farben. Ein Augenschmaus beim Biken auf der Trans Nationalpark Tour, beim Wandern auf dem Luchs Trail oder bei einem gemütlichen Nachmittag auf einer der urigen Almhütten.

 

Das Bierjahr begrüßen

Einst mussten die Brauer auf die kühlen Temperaturen im Oktober warten, um frisches Bier zu brauen. Heute fließt das flüssige Gold das ganze Jahr über aus mehr als 60 Brauereien in den Bierregionen Innviertel und Mühlviertel. Aufs neue Bierjahr stoßen wir trotzdem an, mit einer unglaublichen Auswahl an Bierspezialitäten.

 

Den Sternenhimmel bestaunen

Ein naturbelassener Nachthimmel ist in Europa eine Seltenheit. Jetzt im Herbst, wenn die Nächte spürbar länger werden, stellen sich ideale Bedingungen fürs „Sternderl schauen“ ein. Der Sternenpark Attersee-Traunsee ist der erste seiner Art in Oberösterreich – und bietet spektakuläre Himmelsbilder.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Die Kraft des Granits spüren

Der Herbst mit seinen angenehm warmen Temperaturen ist die beste Zeit, um beim Wandern die Akkus aufzuladen. Zum Beispiel auf dem Stoakraftweg im Naturpark Mühlviertel. Die Herbstsonne wärmt die riesigen Granit-Findlinge und macht sie zu wahren Kraftspendern.

 

Das Kastanienfest feiern

Der Edel-Kastanienwald in Unterach am Attersee ist der einzige Ort nördlich der Alpen, an dem Esskastanien ihre volle Reife erlangen. Das muss gefeiert werden. Beim Kastanienfest am dritten Oktoberwochenende servieren die Unteracher Köstliches rund um die Kastanie.

 

Die Natur beobachten

Der tiefe Sonnenstand im Herbst zeichnet nur in diesen Wochen einzigartige Lichtreflexe auf das Wasser der Seen und Flüsse. Die beste Zeit für Natur-Expeditionen. Zum Beispiel im Europareservat Unterer Inn. Hier treffen sich dieser Tage zehntausende Vögel, wenn sie auf ihrer langen Reise in die Winterquartiere eine Rast einlegen.

 

In der Therme Wärme tanken

Der Winter kommt früh genug. Jetzt ist noch Zeit, Wärme zu speichern. In den Thermen, dort wo Heilquellen heiß aus der Tiefe der Erde sprudeln. Was gibt es Schöneres, als im Außenpool zu liegen und die Welt durch die Dampfwolken zu betrachten, die in der kühlen Luft aus dem warmen Wasser aufsteigen. Und zwischendurch einen belebenden Spaziergang im herbstlich-bunten Kurpark zu unternehmen.

 

Wild auf Wild

Der Herbst ist ein Fest für alle Genießer, die das würzige Aroma von Wildbret lieben. Zur Hochsaison des Wildfleisches laufen Oberösterreichs Köchinnen und Köche zur Hochform auf. Sie zelebrieren die „wilden Wochen“ mit traditioneller Kunstfertigkeit und innovativer Kreativität. In den Wirtshäusern und Landgasthäusern genauso wie in der Gourmet- und Haubenküche.

 

Premieren-Saison

Voller Energie und mit neuen Stücken kehren Schauspieler, Sänger und Musiker nach dem Sommer zurück auf die Bühnen. Es ist die große Zeit der Premieren. Im Linzer Musiktheater am Volksgarten bei Giuseppe Verdis dramatischer „Aida“ mitfiebern. Im Schauspielhaus an der Promenade die „Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“ erleben. Oder einfach im Brucknerhaus am Donaupark ein Konzert des Linzer Bruckner Orchesters genießen.

 

Die Landesausstellung sehen

„Arbeit Wohlstand Macht“ ist das Thema der Landesausstellung 2021, die noch bis 7. November in Steyr zu sehen ist. Eine perfekte Gelegenheit, eine der schönsten historischen Städte Österreichs neu zu erleben. Und das Glitzern des Herbstlichts zu entdecken, das auf dem Wasser tanzt. Dort, wo die Flüsse Enns und Steyr ineinanderfließen.

 

Ein Naturschauspiel erleben

Kürzere Tage, kühlere Temperaturen – die Natur stellt sich im Herbst auf neue Bedingungen ein. Wer mit einem geschulten Profi auf NATURSCHAUSPIEL-Tour geht, sieht danach Oberösterreichs Schutzgebiete mit neuen Augen. Etwa die „Irrlichter und Moorgeister“ im Ibmer Moor in de Region Entdeckerviertel. Oder den Moorwald in Bad Leonfelden, nach einer Expedition mit einem Lama.

Pressekontakt:

Oberösterreich Tourismus GmbH
Sabine Kner
Freistädter Straße 119
4041 Linz
Tel.: +43 732 7277-552
Fax: +43 732 72779-552
presse@oberoesterreich.at
www.oberoesterreich.at

Touren, Veranstaltungen, Angebote

Steinbach am Attersee

Sternenpark Attersee-Traunsee - 1. Sternenpark Österreichs

Wollten Sie nicht immer schon mal nach den Sternen greifen, staunend in der endlosen Weite der Milchstraße versinken und eins werden mit dem funkelnden Sternen am Himmelszelt? Der 1. Sternenpark Österreichs – zertifiziert von der International…

mehr dazu
Unterach am Attersee

Edelkastanienwald - Naturschutzgebiet

Edelkastanienwald  – Naturschutzgebiet seit 1989Der Edelkastanienwald in Unterach am Attersee gibt über seine Herkunft Rätsel auf. Möglicherweise handelt es sich um ein Kulturrelikt aus der Römer- oder Karolingerzeit, wo hier einst Weinbau betrieben…

mehr dazu
Unterach am Attersee

Kastanienfest in Unterach am Attersee

Alles Kastanie in UnterachIm Oktober dreht sich in Unterach alles um die Edel-Kastanie, die in der Region am Südende des Attersees eine Besonderheit darstellt. Einzigartig daran…
Zeitraum: bis 21.10.2023
Unterach am Attersee
zur Veranstaltung
Mining

Europareservat Unterer Inn

Ein besonderes Juwel des Innviertels ist das Europareservat Unterer Inn, wo sich mehr als 300 Vogelarten heimisch fühlen.Das bayerisch-oberösterreichische Europareservat Unterer Inn erstreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der…

mehr dazu