Grüne Hügellandschaft im Mühlviertel

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Naturschutzgebiet Mündung Fuschler Ache

Mondsee am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

Extra ausgewiesenes Naturschutzgebiet im Europaschutzgebiet Mondsee - Attersee

Bei diesem besonderen Schutzgebiet handelt es sich um einen der letzten naturnahen Uferbereiche des Mondsees, mit Sicherheit um den ausgedehntesten. Die Vorkommen eines gut ausgebildeten Schwarzerlen-Bruchwalds, ausgedehnter Niedermoorwiesen mit einem der letzten bekannten Vorkommen der Sumpf-Siegwurz., sowie großflächiger Teichrosenvorkommen und einem Bestand der sehr seltenen Gemeinden Teichsimse zeichnen dieses Gebiet aus. Das Vorkommen der gelb blühenden Teichrose hat dem Schutzgebiet im Volksmund auch den Namen Seerosenbucht verliehen.
Seit einigen Jahren befindet sich auch ein Bibervorkommen im Schutzgebiet. Beobachtungen sind ausschließlich per Boot von der Wasserseite, am besten in den frühen Morgenstunden, möglich. Die Spuren des Bibervorkommens sind anhand der in den Wintermonaten angenagten, sowie gefällten Bäumen und Büsche, deutlich erkennbar.
Im Jahr 2016 wurden erstmals zwei singende Männchen des Drosselrohrsängers, einer seltenen Singvogelart, im Schutzgebiet nachgewiesen.

  • täglich geöffnet

Erreichbarkeit / Anreise

Das Naturschutzgebiet ist landseitig nicht zugänglich. Es bietet sich an, den Mündungsbereich der Fuschler Ache mit dem Boot zu besuchen. Bitte aber auch hier das Verbot des Befahrens, gekennzeichnet durch Holzpfähle im Wasser, beachten.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Naturschutzgebiet Mündung Fuschler Ache
Mondseeufer
5310 Mondsee am Mondsee

+43 6232 2270
info@mondsee.at
www.mondsee.at/natur
http://www.mondsee.at/natur

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA