Laternen auf einem Waldweg

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, zu den Oberösterreich Presse Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, optional Anrede, Titel, Vorname Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Moorbad Gmös

Laakirchen, Oberösterreich, Österreich

Die Kur im Badhäusl
Die traditionelle Kur in Gmös ist eine Kombination aus Moorbädern, Moor-Teilpackungen und Massagen. Dadurch ergibt sich der gewünschte Synergieeffekt, welcher sich positiv auf den Heilungs- und Linderungsprozess auswirkt.

Massagen
Speziell auf das Krankheitsbild abgestimmte Massagen tragen wesentlich zur Verbesserung der muskulären Funktionsabläufe bei und dienen dadurch auch der Mobilisierung des Bewegungsapparates. Fuß- und Ohrreflexzonen-Massagen sowie eine spezielle Form der klassischen Massage werden unterstützend angewandt. Damit werden Verspannungs- und Übersäuerungszustände der Muskulatur, welche auch Ursache für Bewegungseinschränkungen und Schmerzen sein können, wirkungsvoll behoben.

Das Moorbad
Das Moorbad wird aus dem direkt aus dem Sumpf entzogenen und an Inhaltsstoffen reichhaltigen Moorwasser zubereitet. Damit der, neben anderen Wirkungsweisen, für das Moorbad typische thermische Faktor erhöht wird, wird das Heilwasser zusätzlich mit Moorerde vermengt. Die normale Badezeit beträgt 20 Minuten.

Die Moorteilpackung
Im Anschluss an das Moorbad begibt sich der Kurgast auf eine Ruheliege und bekommt das in völlig durchlässigen Vliessäcken abgefüllte Moor auf die erkrankten Körperstellen aufgelegt. Je nach Verträglichkeit wird der Gast anschließend teilweise oder zur Gänze eingewickelt und einer entsprechenenden 50-minütigen Schwitzprozedur unterzogen.

Heilanzeigen
Die Kur hilft bei Rheumatismus, Hexenschuss, Ischias, Gicht, Abnützungserscheinungen der Gelenke und der Wirbelsäule, chronische Gelenksentzündungen, Folgezuständen nach Brüchen und Verspannungen der Muskulatur.

Die Geschichte des Moorbades Gmös
Johann Vizithum, Bauer in Rahstorf, baute um 1900 auf seinem Gmöser Sumpf Torf ab, um mit den getrockneten Ziegeln seine Dreschmaschine zu beheizen. Er, der jahrelang an schweren Gelenksentzündungen litt, erfuhr durch das barfuss Stehen im Moor eine deutliche Besserung seines Leidens. Dies war Anlass zur Gründung des Moorbades Gmös im Jahre 1907. Wie damals wird die Moorerde auch heute noch händisch gestochen und täglich frisch verarbeitet.

Anmeldung und Information
Moorbad Gmös, Mag. Konrad Forstinger, Rahstorf 10, 4663 Laakirchen, Tel.: (07613) 2614, Fax: (07613) 2614-48, e-mail: d.forstinger@gmoes.at, www.moorbad.gmoes.at

BÜROZEITEN
Mo-Fr 7:30-11:30

ÖFFNUNGSZEITEN mehr Info

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Moorbad Gmös
Rahstorf 10
4663 Laakirchen

+43 7613 2614
+43 7613 2614 - 48
d.forstinger@gmoes.at
www.moorbad.gmoes.at
http://www.moorbad.gmoes.at

Ansprechperson
Konrad Forstinger
Moorbad Gmös
Rahstorf 10
4663 Laakirchen

+43 7613 2614
+43 7613 2614 - 48
d.forstinger@gmoes.at
www.moorbad.gmoes.at

powered by TOURDATA